Windows

[G A] Chrome SpecForce

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
[G A] Chrome SpecForce

Download FREE And Anonymously


Torrent info

Name:[G A] Chrome SpecForce

Total Size: 1.08 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Full Movie @ Movie4u

Last Updated: 0000-00-00 00:00:00 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-27 12:36:53



VPN For Torrents

Torrent Files List


SpecForce.iso (Size: 1.08 GB) (Files: 1)

 SpecForce.iso

1.08 GB
 

Announce URL:

Torrent description

Die Kolonisierung des Weltalls ist nicht einfach. Da Geld das Universum regiert und die Besiedlung seitens der Föderation nur spärlich kontrolliert wird, sehen sich manche Konzerne geradezu genötigt, illegale Aktivitäten zu starten. Also folgt mit der Kolonisierung auch der Anstieg der Kriminalität - und hier kommt ihr ins Spiel: Ihr gehört zu einer mutigen Spezialeinheit und kämpft als Bolt Logan gegen den verbrecherischen Abschaum!




Der erste Auftrag führt euch auf den Planeten Estrella, wo Drogen für Super-Soldaten hergestellt werden. Ein wirklich böses Vorhaben und deswegen muss jetzt für den interstellaren Frieden geballert werden. Klingt langweilig? Ist es auch, denn die Story erzeugt höchstens den Hauch einer Stimmung, weil sie mies präsentiert wird alles wirkt zu bekannt und wahre Höhepunkte bleiben auf der Strecke. Nur wenige Momente bleiben im Gedächtnis kleben, darunter die Begegnung mit bizarren Dinosaurier-Kreaturen.

Einmal Shooter-Standard ohne Beilagen!



Im Gegensatz zur Story überzeugen immerhin die Missionen mit sehr viel Abwechslung: So gibt es pures Ballern, Mini-Schleichereien, Flucht- und Bombenaufträge sowie Stellungskämpfe mit Truppenmassen. Außerdem dürft ihr euch in Computersysteme hacken und verschlossene Tore öffnen, was zwar auffällig häufig vorkommt, aber nicht zwingend gemeistert werden muss: In einer Art Memory sollt ihr meist zwei identische Symbole finden und aufdecken. Ist euch das zu kompliziert? Dann erledigt einfach alle Feinde in der Umgebung - einer wird schon den Schlüssel haben.



In der Kampagne seid ihr nicht alleine unterwegs. In den großen Außenlevels begleitet euch ein kleines Team, das eine durchaus solide Figur macht, selbstständig in Deckung geht und Feinde attackiert. Trotzdem gibt es ab und zu Ausfälle und Inkonsequenzen: Führt euch die Mission in eines der kargen Innenlevels, gibt euch das Team von draußen Deckung, so dass ihr dort auf euch alleine gestellt seid scheinbar möchten die Entwickler hier eine Lücke in der künstlichen Intelligenz kaschieren. Bei den geklonten Gegnern funktioniert die KI ebenfalls recht gut. Und weil die Feinde nahezu überall in den dichten Wäldern lauern können, kommt ein kleiner Schuss Taktik ins Gameplay, da ihr die Umgebung (Steine oder Bäume) ein in eure strikt lineare Ballerei einbeziehen könnt.

Waffen, Fahrzeuge, Multiplayer



Genau wie in Chrome verfügt euer Charakter über eine Schutzpanzerung, die noch weitere Gimmicks enthält. Es gibt eine Tarnvorrichtung (Schleichmissionen), eine intelligente Zielerfassung, eine Zeitlupenfunktion,einen praktischen Energieschild sowie einen Muskelstimulator, damit ihr die teilweise langen Fußmärsche gut und schnell überstehen könnt auf Kosten der Energie. Ein anderes Mittel gegen die Lauforgien sind die sehr, sehr einfach steuerbaren Fahrzeuge: flinke Buggys, futuristische Transporter, fette Panzer oder vor Munition nur so strotzende Mechs diese bringen etwas Abwechslung und Tempo ins Abenteuer. Allerdings ist nichts dabei, was man nicht aus dem Vorgänger oder anderen Spielen kennt. Ähnlich unspektakulär präsentiert sich das Waffen-Arsenal mit Pistolen, diversen MGs, Scharfschützengewehren und sonstigen Projektilspuckern, die stellenweise mit ärmlich klingenden Sounds enttäuschen. Richtig gut geworden ist hingegen die deutsche Sprachausgabe. Schwach sind wiederum die Text-Briefings während der Ladephasen, denn liebloser geht es fast nicht mehr keine Sprachausgabe, keine Bilder, keine Stimmung.



Erledigte Gegner hinterlassen typischerweise ihre Ausrüstung. Bloßes Drüberlaufen reicht allerdings nicht aus, stattdessen müsst ihr ein Inventar-System bemühen und die Munition oder Waffe per Hand ins chronisch kleine Inventar ziehen. Bei mehr als drei normalen Waffen ist normalerweise Schluss und mehr als zwei richtig fette Knarren haben ebenfalls keinen Platz also müsst ihr euch hier entscheiden. Dabei ist das Aufheben durch Anvisieren des gewünschten Items immer noch zu penibel umgesetzt, um einen Gegenstand wirklich schnell zu fokussieren und ins Inventar packen zu können. Zur gewöhnlichen Kampagne gesellt sich ein uninspirierter Multiplayer-Modus: Auf nett und
Und wieder ein Mitglied der Klon-Armee erledigt!
durchgehend fair gestalteten Karten schlagt ihr euch im LAN oder Internet im hinlänglich bekannten Deathmatch, Team-Deathmatch oder Capture the Flag herum.

Verchromte Kulisse

Nicht nur spielerisch präsentiert sich Chrome als stinknormaler Shooter ohne echte Stärken: auch die Optik ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Besonders die grob gestalteten Charaktere und die eckigen Gesichter bzw. Masken fallen negativ auf. Schwach sind ebenfalls die kargen Innenräume bis auf die spiegelnden Böden sieht alles sehr steril aus. Die Stärke der flotten Engine mit den langen Ladezeiten liegt in der Darstellung der Außenlevels: dicht bewachsene Wälder und ein Sammelsurium an Pflanzen sorgen für ein lebendiges Dickicht. Allerdings sieht das Drumherum nur eine kleine Spur besser aus als im Vorgänger.

- mount or burn with daemon tools
- install the game
- copy crack to install dir.(crack befindet sich im Ordner progam files)
- enjoy the game!!

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size

Chrome Specforce

0 0 1.00 GB 0
 


comments (0)

Main Menu

 

script data-cfasync="false" src="//d2ghscazvn398x.cloudfront.net/?cshgd=690275">