Windows

Final Fantasy VII PC Game+ XP Patch

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Final Fantasy VII PC Game+ XP Patch

Anonymous and Free Direct Download 300GB+


Torrent info

Name:Final Fantasy VII PC Game+ XP Patch

Total Size: 2.48 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2016-02-10 16:12:56 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-26 10:31:18



VPN For Torrents

Torrent Files List


FF7DISC1.mdf (Size: 2.48 GB) (Files: 13)

 FF7DISC1.mdf

768.48 MB

 FF7DISC1.mds

0.73 KB

 FF7DISC2.mdf

669.91 MB

 FF7DISC2.mds

0.47 KB

 FF7DISC3.mdf

526.54 MB

 FF7DISC3.mds

0.47 KB

 FF7INSTALL.mdf

559.22 MB

 FF7INSTALL.mds

0.47 KB

 img012 (Large).jpg

77.24 KB

 img012.jpg

2.32 MB

 img013 (Large).jpg

164.46 KB

 img013.jpg

3.60 MB

 WinXP Patch

  FFVIIXPG.exe

13.55 MB
 

Announce URL:

Torrent description

Infos:

Die Geschichte von Final Fantasy VII beginnt mit dem Beitritt Cloud Strifes zur
Anti-Shinra-Organisation Avalanche, als diese einen Anschlag auf einen der acht
Mako-Reaktoren Midgars verübt. Auf dem Rückweg zum Avalanche-Hauptquartier trifft
Cloud die Blumenverkäuferin Aeris Gainsborough. Während ihrer nächsten Mission
rennen die Mitglieder Avalanches in eine Falle von Präsident Shinra und einer
Roboterwache, sie können jedoch fliehen, bevor der von ihnen sabotierte Mako-Reaktor
explodiert. Obwohl sie die Wache besiegen, wird Cloud durch die Reaktorexplosion von
den oberen Ebenen Midgars in die Slums darunter geschleudert. Er fällt durch das
Dach einer Kirchenruine in Sektor 5 und landet unverletzt in einem Blumenbeet, wo
sich Aeris ihm richtig vorstellt. Cloud erklärt sich bald bereit, den Job als ihr
Bodyguard anzunehmen, eine Vereinbarung die zustande kommt, als eine Turks-Einheit
des Shinra-Konzerns in der Kirche erscheint, die Aeris gefangennehmen soll.
Nachdem der Spieler Aeris vor ihren unmittelbaren Entführern verteidigt hat,
akzeptiert Cloud ihr Angebot, ihm den Weg nach Sektor 7 zu zeigen. Unterwegs
offenbart Aeris, dass ihr erster Freund ein Soldat erster Klasse war, woraufhin
Cloud entgegnet, er sei auch einer gewesen. Bald darauf sehen die beiden, wie Tifa
sich nach Wall Market einschleust, ein für seine kriminellen Aktivitäten bekanntes
Gebiet von Sektor 6. Nachdem sie sich in die Villa des Verbrecherbosses Don Corneo
eingeschlichen haben, erfahren die drei, dass Shinra das Versteck von Avalanche
entdeckt hat und nun plant, die obere Ebene von Sektor 7 auf die Slums darunter
fallen zu lassen. Trotz Avalanches Bemühen zerstört Shinra erfolgreich Sektor 7.
Dabei werden die gesamte Einwohnerschaft sowie drei Mitglieder von Avalanche
getötet. Die Turks nehmen schließlich Aeris gefangen, und der Spieler erfährt, dass
sie die Letzte einer uralten Rasse, genannt ?Cetra?, ist. Den Erklärungen zufolge
lebten die Cetra im Einklang mit dem Planeten, daher glaubt Präsident Shinra, dass
Aeris ihn zum sagenumwobenen und fruchtbaren ?Verheißenen Land? führen kann, von dem
Shinra erwartet, dass es reich an leicht verwertbarer Mako-Energie ist.
Die einzigen verbleibenden Mitglieder von Avalanche, Tifa, Barret und Cloud,
dringen in das Shinra-Hauptquartier ein, um Aeris zu retten. Nach der Befreiung von
Aeris und dem wolfartigen Red XIII, welcher sich der Gruppe anschließt, können sie
fliehen, während ein Großteil des Personals im Gebäude ? darunter auch Präsident
Shinra ? abgeschlachtet werden. Als Cloud den Präsidenten Shinra von einem langen
Schwert durchbohrt findet, glaubt er, dass der umjubelte Soldat Sephiroth doch noch
unter den Lebenden weilt. Diese Vermutung werden durch einen Angestellten bestätigt,
der das Massaker überlebt hat und behauptet, gesehen zu haben, wie Sephiroth den
Präsidenten umgebracht und versprochen hat, Shinra niemals das verheißene Land zu
überlassen. Die Gruppe erfährt außerdem, dass im Verlauf von Sephiroths Angriff auf
Shinra der Kopf einer ?Jenova? genannten Kreatur aus der Forschungsanstalt des
Gebäudes verschwand.
Während Präsident Shinras Sohn Rufus die Leitung des Shinra Konzerns übernimmt,
verfolgt Avalanche Sephiroth quer über den ganzen Planeten, denn es scheint, dass
seine Pläne für das verheißene Land gefährlicher sein könnten als die Shinras. Im
Laufe der Verfolgung schließen sich etliche neue Mitglieder Gruppe an. Yuffie
Kisaragi, Cait Sith, Vincent Valentine und Cid Highwind. Während die Reise
voranschreitet muss jedes Mitglied der Gruppe mit den Problemen der eigenen
Vergangenheit ins Reine kommen und schließlich erfährt der Spieler auch den vollen
Umfang von Sephiroths Vorhaben: wenn der Planet schwer verletzt wird, konzentriert
sich der Lebensstrom auf diesen Punkt um die Wunde zu heilen. Sephiroth erklärt,
dass er mit dem mächtigen Zauberspruch ?Meteor? den Planeten schwer verwunden will,
wodurch es eine Reaktion des Lebensstroms gäbe, um das Leben des Planeten zu retten.
Sephiroth könnte durch diesen Riss mit der Energie des Planeten verschmelzen und
göttliche Macht über den Planeten erlangen. In einem uralten Tempel der Cetra
versucht Avalanche den Plan von Sephiroth zu durchkreuzen, indem sie die ?Schwarze
Substanz?, welche Meteor aktivieren kann, an sich nehmen, allerdings scheint
Sephiroth eine seltsame Macht über Cloud zu haben, welcher gezwungen wird, die
Substanz an Sephiroth zu übergeben.
Da Aeris befürchtet, dass Sephiroth bald Meteor spricht und sie selbst von den
Gelehrten im Cosmo Canyon und den Erinnerungen ihrer Vorfahren im Cetra-Tempel mehr
über ihr eigenes Erbe erfahren hat, macht sie sich auf, ihn auf eigene Faust
aufzuhalten. Aus Sorge um Aeris folgt Avalanche ihr zum nördlichen Kontinent, wo der
Spieler eine uralte Cetra-Stadt betritt. Nachdem die Gruppe dort Aeris beim Beten um
Hilfe für den Planeten findet, beeinflusst Sephiroth erneut Cloud und versucht so,
Aeris umzubringen. Da Cloud sich erfolgreich gegen diesen Auftrag von Sephiroth
wehrt, erscheint Sephiroth persönlich und tötet Aeris. Der Rest der Gruppe
entscheidet sich nach Aeris\\\' Bestattung, ihren Tod zu rächen und Sephiroth zu
besiegen.
Kurz darauf sät Sephiroth Zweifel in Cloud, indem er ihm vorgaukelt, dass dieser
falsche Erinnerungen hat und eigentlich kein echter Mensch sondern von Professor
Hojo im Auftrag des Shinra-Konzerns aus den Genen von Jenova geschaffen wurde. Wie
der Spieler erfährt, war Jenova eine außerirdische Lebensform, welche zirka 2000
Jahre zuvor auf einem Meteor nach Gaia kam. Die Kollision formte einen gewaltigen
Krater und verletzte den Planeten schwer. Bald verließ Jenova den Krater und
versuchte alle Lebewesen auf dem Planeten mit einem Virus zu infizieren, der zu
Wahnsinn und monströsen Mutationen führte. Zu den Opfern gehörten die meisten Cetra,
welchen Jenova in der Gestalt ihrer Verwandten erschien. Der Planet erschuf
gigantische Monster, genannt ?Weapons?, um sich selbst zu verteidigen, während ein
Großteil der Menschheit vor einer Konfrontation mit Jenova floh. Die letzten
überlebenden Cetra schafften es allerdings, Jenova zu besiegen und den Riss, der
durch den Meteor entstanden war, zu versiegeln. Alle Weapons verfielen in einen
Tiefschlaf bis wieder eine Gefahr den Planeten bedrohen würde. Schließlich fand ein
Wissenschaftler von Shinra, Professor Gast, die mumifizierten Überreste von Jenova.
Da die Kreatur fälschlicherweise für eine Cetra gehalten wurde, erlaubt man Gast ein
Experiment zu starten, bei dem künstlich ein Cetra erzeugt werden sollte. Bei diesem
Experiment wurden die Zellen Jenovas einem Fötus eingepflanzt.
Fünf Jahre bevor die Ereignisse im Spiel begannen, erfuhr Sephiroth, dass er das
Ergebnis dieses Experimentes war. Allerdings kannte er nicht alle Einzelheiten und
glaubte daher, ein vollständig aus Jenova-Zellen geschaffener Cetra zu sein.
Hasserfüllt brannte er Nibelheim, die Heimatstadt von Cloud und Tifa, nieder, seine
Absicht war es, die Nachkommen all jener zu töten, die damals seine Vorfahren bei
der Verteidigung des Planeten im Stich gelassen hatten. Cloud zufolge, stellte er
sich Sephiroth während des Massakers entgegen, woraufhin Sephiroth unter ungeklärten
Umständen verschwand und für tot gehalten wurde. Sephiroth erzählt Cloud nun, dass
er niemals in Nibelheim gewesen sei, auf einem Bild, dass Sephiroth Cloud zeigt,
sieht der Spieler einen dunkelhaarigen Soldat erster Klasse, wo in Clouds
Erinnerungen Cloud sich befindet. Tifa kann diese Behauptungen nicht entkräften,
woraufhin Cloud einen Zusammenbruch erleidet und es Sephiroth ermöglicht, ?Meteor?
herbeizurufen. Dadurch werden die Weapons erweckt. Im folgenden Erdbeben wird Cloud
von seinen Gefährten getrennt und fällt in den Lebensstrom.
Während der beschworene Meteor sich langsam dem Planeten nähert, versucht der
Shinra-Konzern die Menschheit vor Weapon zu beschützen, da dieses alles als eine
Gefahr für den Planeten ansehen. Zur selben Zeit sucht Avalanche nach Cloud und
findet ihn schließlich in einem tropischen Kurort, wo er nach dem Sprechen von
Meteor angespült wurde. Cloud befindet sich allerdings in einem Zustand der
Katatonie. Bald darauf bricht die Insel durch die zerstörerische Kraft von Weapon
auf, wodurch Cloud und Tifa in den Lebensstrom fallen. Dort kann sie Clouds
Erinnerungen konstruieren und was wirklich geschehen war. Der Spieler erfährt, dass
Cloud zwar ein echter Mensch ist und wirklich während Sephiroth\\\' Attacke in
Nibelheim war, er es allerdings niemals schaffte Soldat beizutreten, sondern
lediglich dem einfach Fußvolk der Shinra-Armee angehörte. Allerdings lernt der
Spieler, dass der zuvor gesehene dunkelhaarige Soldat Zack ist, die erste große
Liebe von Aeris. Während der Zerstörung von Nibelheim durch Sephiroth kämpften Zack,
Tifa und Cloud im Mako-Reaktor von Nibelheim gegen Sephiroth. Tifa und Zack wurden
besiegt, Cloud und Sephiroth verwundeten sich gegenseitig tödlich. Nachdem Sephiroth
den im Reaktor gelagerten Körper Jenovas geköpft hatte, fiel er in den Lebensstrom
und nahm den Kopf der Kreatur mit sich. Allerdings starb er nicht, sondern wurde im
Mako in Jenovas Krater eingeschlossen.
Während Tifa nach Midgar in Sicherheit gebracht wurde, wo sie sich später Avalanche
anschloss, wurden Cloud und Zack zusammen mit den anderen Überlebenden während der
Vertuschung von Sephiroths Massaker von Shinra gefangengenommen. Professor Hojo
experimentierte an ihnen und unterzog sie der selben Prozedur wie Mitgliedern von
Soldat. Da Hojo bei den Experimenten keine Rücksicht auf die geistigen Fähigkeiten
seiner Versuchssubjekte nahm, fielen alle bis auf Zack ins Koma. Fünf Jahre nach
diesen Ereignissen kann Zack mit Cloud fliehen. Der Spieler erfährt, dass die
Mitglieder von Soldat Mako-Duschen und Injektionen mit Jenova-Zellen unterzogen
wurden. Die außerirdischen Zellen in Clouds Körper erlaubten seinem Geist eine
falsche, Zack nachempfundene Identität aufzubauen, gleichzeitig ermöglichten sie es
auch Sephiroth, Cloud zu beeinflussen. Die Verdoppelungsfähigkeiten der Zellen
führten dazu, dass Cloud glaubte, er sei ein Soldat erster Klasse gewesen, da kurz
vor Beginn des Spiels Zack in der Nähe Midgars von ihren Shinra-Verfolgern
erschossen wurde. Daraufhin entdeckte Tifa Cloud, welcher eine von Zacks
Ersatzuniformen trug, und bot ihm einen Job bei Avalanche an.
Nachdem die Wahrheit nun bekannt ist, erwacht Cloud wieder und schließt sich
Avalanche erneut an. Kurz darauf erfährt der Spieler, dass Aeris bevor sie starb den
Zauberspruch ?Heilig? (?Holy?) sprach, die einzige Möglichkeit, Meteor aufzuhalten.
Obwohl sie erfolgreich war, blockiert Sephiroths fokussierter Wille den Spruch,
welcher so nicht aktiv werden kann. Avalanche und Shinra entscheiden, dass die
Menschheit vor den Weapons beschützt werden muss, bevor man gegen Sephiroth vorgehen
kann, und zerstören ein Weapon, wobei fast der gesamte Führungsstab umkommt. Zu den
Überlebenden gehört der reumütige Reeve Tuesti, welcher Cait Sith steuert, und
Professor Hojo, welcher sich als Vater von Sephiroth herausstellt. Er erklärt, dass
er und seine Frau die Assistenten von Professor Gast waren, die ihr ungeborenes Kind
für die Experimente mit Jenova hergaben. Als Hojo versucht, Sephiroth bei dessen
Versuch die Kontrolle über den Lebensstrom zu gelangen, zu helfen, bleibt Avalanche
keine andere Wahl als ihn im Kampf zu töten.
Nun, da alle Mitglieder von Avalanche Frieden mit ihrer Vergangenheit geschlossen
haben und all ihre Gegner besiegt sind, reist die Gruppe durch den Erdmantel bis zum
Kern des Planeten. Dort gelingt es ihnen, Sephiroth zu besiegen und Heilig
freizusetzen. Meteor ist mittlerweile allerdings zu nah am Planeten und Heilig kann
ihn nicht alleine vernichten. Das Ziel von Meteor, Midgar, ist durch die
entstandenen Wirbelstürme fast vollkommen zerstört. Schließlich erhebt sich der von
Aeris gerufene Lebensstrom und drückt Meteor weiter vom Planeten weg, wodurch Heilig
Meteor ein Ende setzen kann. Während des folgenden Epilogs sieht man die von
Pflanzen überwucherten Ruinen des einst trostlosen Midgars.

Systemanforderungen:
133 MHz CPU
32 MB RAM,
2 MB RAM Grafikkarte,
4X CD-ROM Laufwerk,
DirectX 5.0,
260 MB verfügbarer Festplattenspeicher

Grösse: 2,48GB

Patch für Win XP liegt bei

Audio: englisch
Untertitel: deutsch

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 


comments (0)

Main Menu