Anime - Other

Monster [complete] (jap dub, ger sub) ADBT

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Monster [complete] (jap dub, ger sub) ADBT

Free and Direct Download with Usenet.nl 300GB+ free


Torrent info

Name:Monster [complete] (jap dub, ger sub) ADBT

Total Size: 12.00 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2010-09-23 07:56:18 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-24 22:50:21





Torrent Files List


Monster - Ep 01 - Herr Dr. Tenma.avi (Size: 11.84 GB) (Files: 73)

 Monster - Ep 01 - Herr Dr. Tenma.avi

165.68 MB

 Monster - Ep 02 - Downfall.avi

158.53 MB

 Monster - Ep 03 - Murder Case.avi

167.79 MB

 Monster - Ep 04 - Night of Punishment.avi

131.48 MB

 Monster - Ep 05 - The Girl From Heidelberg.avi

175.87 MB

 Monster - Ep 06 - Reported Disappearance.avi

153.13 MB

 Monster - Ep 07 - Mansion of Tragedy.avi

135.11 MB

 Monster - Ep 08 - The Fugitive.avi

153.73 MB

 Monster - Ep 09 - An Old Soldier and a Little Girl.avi

153.21 MB

 Monster - Ep 10 - The Past that was Erased.avi

175.89 MB

 Monster - Ep 11 - Kinderheim 511.avi

142.00 MB

 Monster - Ep 12 - A Meager Little Experiment.avi

171.67 MB

 Monster - Ep 13 - Petra and Schumann.avi

171.89 MB

 Monster - Ep 14 - The Only Man Left, The Only Woman Left.avi

175.99 MB

 Monster - Ep 15 - Be My Baby.avi

175.90 MB

 Monster - Ep 16 - Wolf`s Confession.avi

171.59 MB

 Monster - Ep 17 - Reunion.avi

175.00 MB

 Monster - Ep 18 - The Fifth Spoonful of Sugar.avi

174.99 MB

 Monster - Ep 19 - Abyss of the Monster.avi

167.89 MB

 Monster - Ep 20 - Journey to Freiham.avi

167.90 MB

 Monster - Ep 21 - A Wonderful Holiday.avi

155.42 MB

 Monster - Ep 22 - Lunge`s Trap.avi

173.49 MB

 Monster - Ep 23 - Eva`s confession.avi

173.00 MB

 Monster - Ep 24 - Men`s Table.avi

172.09 MB

 Monster - Ep 25 - The Thursday Boy.avi

173.06 MB

 Monster - Ep 26 - The Secret Forest.avi

173.02 MB

 Monster - Ep 27 - Article of Evidence.avi

172.08 MB

 Monster - Ep 28 - Just One Case.avi

174.29 MB

 Monster - Ep 29 - Execution.avi

173.04 MB

 Monster - Ep 30 - A Certain Decision.avi

172.07 MB

 Monster - Ep 31 - Into the Light of Day.avi

173.04 MB

 Monster - Ep 32 - Sanctuary.avi

173.03 MB

 Monster - Ep 33 - Scenes from Childhood.avi

171.83 MB

 Monster - Ep 34 - At the End of the Darkness.avi

168.04 MB

 Monster - Ep 35 - Nameless Hero.avi

167.45 MB

 Monster - Ep 36 - The Monster of Chaos.avi

166.12 MB

 Monster - Ep 37 - A Monster Without a Name.avi

170.35 MB

 Monster - Ep 38 - The Demon In My Sight.avi

165.06 MB

 Monster - Ep 39 - The Hell In His Sight.avi

165.49 MB

 Monster - Ep 40 - Grimmer.avi

172.84 MB

 Monster - Ep 41 - Ghosts of 511.avi

161.51 MB

 Monster - Ep 42 - The Adventures of the Amazing Steiner.avi

158.02 MB

 Monster - Ep 43 - Detective Suk.avi

149.74 MB

 Monster - Ep 44 - The Two Darknesses.avi

153.89 MB

 Monster - Ep 45 - The Afterimage of the Monster.avi

159.52 MB

 Monster - Ep 46 - Tangent Point.avi

174.13 MB

 Monster - Ep 47 - Door to a Nightmare.avi

171.26 MB

 Monster - Ep 48 - The Scariest Thing.avi

160.44 MB

 Monster - Ep 49 - The Cruelest Thing.avi

161.85 MB

 Monster - Ep 50 - The Rose Mansion.avi

167.51 MB

 Monster - Ep 51 - The Monster`s Love Letter.avi

171.66 MB

 Monster - Ep 52 - Lawyer.avi

153.91 MB

 Monster - Ep 53 - Decision.avi

160.07 MB

 Monster - Ep 54 - Escape.avi

171.68 MB

 Monster - Ep 55 - Room 402.avi

159.23 MB

 Monster - Ep 56 - The Unending Journey.avi

171.36 MB

 Monster - Ep 57 - That Night.avi

171.98 MB

 Monster - Ep 58 - An Unpleasant Job.avi

165.19 MB

 Monster - Ep 59 - The Man Who Saw the Devil.avi

160.60 MB

 Monster - Ep 60 - The Man Who Knew Too Much.avi

157.14 MB

 Monster - Ep 61 - The Door of Memory.avi

160.02 MB

 Monster - Ep 62 - A Fun Dining Table.avi

153.76 MB

 Monster - Ep 63 - An Unrelated Murder.avi

175.22 MB

 Monster - Ep 65 - Johan`s Footprints.avi

166.11 MB

 Monster - Ep 66 - Welcome Home.avi

164.69 MB

 Monster - Ep 67 - I`m Back.avi

172.42 MB

 Monster - Ep 68 - Ruhenheim.avi

172.39 MB

 Monster - Ep 69 - The House of Tranquility.avi

171.53 MB

 Monster - Ep 70 - The Slaughtered House.avi

172.47 MB

 Monster - Ep 71 - The Nightmares of the Amazing Steiner.avi

172.36 MB

 Monster - Ep 72 - Man Without a Name.avi

169.53 MB

 Monster - Ep 73 - Scenery at the End.avi

169.43 MB

 Monster - Ep 74 - A Real Monster.avi

171.06 MB
 

Announce URL: http://adbt.ath.cx/announce0000000000000000.php

Torrent description

Animation

Insgesamt geben die Animationen ein ziemlich gutes und vor allem zur Atmosphäre der Serie
passendes Gesamtbild ab. Viele dunkle Farbtöne dominieren in den Episoden und tauchen sie
in ein unbehaglich schummriges Ambiente was besonders in spannenden Situationen positiv
zum Tragen kommt. Monster beinhaltet keine turbulenten Actionszenen oder ähnlich flashiges
Zeug mit dem sich die Animationen sonderlich auszeichnen können, dafür aber unheimlich viel
Liebe zum Detail. Besonders die Hintergründe sind damit nur so gespickt und sogar an weit
entfernten Bauten sind noch kleine Feinheiten wie Uhrzeiger oder Fensterläden zu erkennen.
Hinzu kommen viele schöne Szenerien die fast fotorealistisch wirken aber dennoch perfekt mit
den Charakteren verschmelzen. Das Design selbiger kommt ohne riesige Glubschaugen und Stupsnasen
aus und geht mehr in eine authentische Richtung. Sonderlich ansehnlich ist es allerdings nicht und
Figuren die wirklich hübsch gezeichnet sind (Anna & Johan zB) machen sich rar. Dicke Backen und
Knollennasen dominieren hier deutlich und dürften Ästheten, die großen Wert auf schöne Charaktere
legen, zu Beginn wohl ziemlich zu schaffen machen. Ansonsten gibt es in dieser Kategorie kaum Anlass
zur Kritik.

Sound

Beim Opening hat man sich für einen instrumentalen Track entschieden, der der Serie wie auf den Leib
geschneidert ist: Schummrig, schaurig, mysteriös, gänsehauterregend. Das 1. Ending weist eine ähnlich
gruselige Melodie auf aber mir gefällt der Gesang absolut nicht. Selbiges gilt für Ending 2. Die BGM
bietet genau das was man von einer Serie dieser Natur erwarten kann und klingt über weite Strecken
düster und beklemmend. Besonders dieses eine Geräusch (welches man kaum beschreiben und eigentlich
gar nicht als Musik bezeichnen kann) das oft bei besonders spannenden Szenen zu hören ist, treibt
die Anspannung in unermessliche Höhen. Die Soundeffekte überzeugen ebenso und sind absolut realistisch.
Wer meine Reviews kennt der weiß das ich mich eher selten zu den Seiyuus äußere aber hier muss ich
unbedingt ihre großartige Leistung würdigen. Eigentlich sind alle super aber besonders Johans Sprecher
macht seine Sache absolut herausragend, seine Stimme ist stets ruhig und gleichzeitig eiskalt. Er bringt
diesen Charakter einfach perfekt rüber. Insgesamt kann man mit der Vertonung und musikalischen Untermalung
von Monster sehr zufrieden sein, auch wenn ich irgendwie das Gefühl habe das sie noch einen Tick besser
hätte sein können.

Story

Die Story von Monster ist absolut großartig in ihrer Struktur und Erzählweise. Es ist am Anfang so wie
als ob man eine leere Mosaiktafel vor sich hat, deren Stücke über die gesamte Handlung verstreut sind
und deren Offenbarung von Episode zu Episode ein mehr und mehr klar werdendes Bild ergeben. Der Plot
zieht sich an Unmengen von Fragen hoch die den Zuschauer der unbedingt Antworten haben will beschäftigen
und ungemein dazu anspornen die mysteriöse Story mit großer Spannung und Erwartung weiter zu verfolgen.
Wie für einen erstklassigen Krimi üblich spielen viele Plottwists mit dem Publikum und wissen immer
wieder auf dem falschen Fuß zu erwischen und auch die nicht lineare Anordnung der vielen geknüpften
Handlungsstränge trägt ihr übriges dazu bei. Das macht die Story von Monster unheimlich komplex und
undurchdringlich und erfordert ein Höchstmaß an Konzentration vom Zuschauer der sich viele Details
merken muss um bei dem Versuch das Puzzle selbst zusammen zu setzen nicht in einer Sackgasse zu enden.
Nichts scheint so wie es zu sein scheint und das Suchtpotential von Monster zieht daraus seine extrem
hohe Ansteckungsgefahr. Kenzou Tenmas Reise zu verfolgen wird mehr und mehr faszinierend so weit man in
die Geschichte abtaucht und lässt dank eines grandiosen Skriptd, welches bis ins letzte Detail intelligent
durchdacht ist einfach nicht mehr los. Es ist verblüffend wie perfekt alles was sich im Lauf der Geschichte
ergibt ineinander fließt und wie es am Ende ein absolut makelloses, einem Kunstwerk gleichkommendes Gesamtbild ergibt.
Ohne Zweifel eine der besten Storys der Anime-Geschichte!

Charaktere

Neben der genialen Story zählt der Cast von Monster ganz ohne Zweifel zu den absoluten Prunkstücken der Serie.
Selten, oder besser gesagt noch NIE habe ich so dermaßen gut durchdachte und tiefe Protagonisten gesehen,
die sich so perfekt und harmonisch miteinander verbinden und dazu noch so tief und realistisch sind. Besonders
beeindruckend ist das, neben den 5 Figuren die ständig einen festen Platz in der Handlung haben, so gut wie jeder
einzelne Nebencharakter (und das sind EINIGE) der während dem Verlauf der Serie in die Handlung eingefügt wird
nicht nur stets seine eigene Geschichte mitbringt, die dafür sorgt das man sich von der jeweiligen Figur am Ende
ein komplettes Portrait erstellen kann und genau weiß was in dieser Figur vorgeht, was sie denkt, was sie fühlt
und welche Ideale sie verfolgt, sondern auch ein absolut unerlässliches Zahnrad im Uhrwerk des Plots darstellt.
Selbst die scheinbar unwichtigste Figur taucht urplötzlich wieder auf der Bildfläche auf, sorgt für Twists und
lenkt die Handlung somit in völlig neue Richtungen. Man kann da eigentlich schon gar nicht mehr von NEBENcharakteren
reden. Besonders gefallen haben mir in der Hinsicht Richard, Grimmer und Martin die allesamt großen Eindruck
hinterlassen und einfach toll ausgearbeitet sind. Was die Hauptfiguren angeht ist ebenso eine besser als die
nächste. Angefangen bei Kenzou Tenma der schon direkt am Anfang eine drastische Entwicklung durchmacht die ihn
zu einer folgenschweren Entscheidung verleitet welche eine Kette von Ereignissen auslöst die sein Leben für immer
verändern. Ein wirklich starker Charakter der zeigt dass man trotz eines grausamen Vorhabens im innern doch
noch menschlich bleiben kann ohne seine ehrenwerten menschlichen Werte aufzugeben. Ebenso toll ist Nina, die
eine äußerst tragische Rolle spielt und von vielen Fragen umringt ist auf deren Antworten man die gesamte Zeit
über gespannt wartet. Auch Inspektor Lunge und Eva verdienen Erwähnung, auch wenn ihre Persönlichkeiten eher
abstoßend sind, sie stellen wie fast jede andere Figur ein wichtiges Teil im Puzzle dar auf das man nicht verzichten kann.
Doch auch wenn diese Charaktere alle einfach genial sind, gegenüber Johan verblassen sie alle. Johan ist mit Abstand das
faszinierendste Individuum der gesamten Geschichte. Er hat im Vergleich zu den anderen Figuren zwar nur wenig Screentime
aber trotzdem ist seine Präsenz immer zu spüren. Zu versuchen diesen Charakter zu ergründen und herauszufinden was ihn
ihm vorgeht ist völlig unmöglich, egal wie viel Informationen man auch über ihn erhält, er bleibt undurchdringlich.
Eine Figur die einem Schauer über den Rücken laufen lässt und Gänsehaut verursacht. Er ist skrupellos,
ein messerscharfer Manipulator, zeigt keine Gefühle und ist ständig umgeben von einer eiskalten Aura,
wahrhaftig ein echtes Monster! Fazit: Auch in dieser Kategorie ist Monster wahrhaft meisterlich und ich habe bisher
noch keinen Anime gesehen der auch nur einen annährend so tiefen und gut durchdachten Cast aufweist. Schlichtweg genial!

Wert

Das man sich Monster meiner Meinung nach ansehen MUSS ist angesichts der Genialität dieses Werkes einfach nur knallharte
Pflicht. Monster ist in seiner Art und Weise einzigartig und setzt neue Maßstäbe für jeden anderen Anime der sich in
Zukunft im Thriller-Genre versuchen will. Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings: Da Monster von der Spannung und
Ungewissheit des Zuschauers lebt und dank der vielen Mysterien dazu verlockt eine Episode nach der anderen zu verschlingen,
kann man an dieser Serie bei einem Re-Watch nicht mal mehr halb soviel Spaß haben wie beim ersten Mal.
Traurig aber wahr Dennoch hoffe ich auf einen DVD-Release hierzulande, eine solche Top-Serie darf in meiner Sammlung
einfach nicht fehlen! Nochmal: ANSCHAUEN IST HIER PFLICHT!!!!!...

Quelle [email protected]


Folge 1-21 von Animepath

Codec:
Video.......:AVI
Aufloesung..:640x480
FPS.........:24
Codec.......:XVID
Videobitrate:828 kBit/s


Audio:
Sampling rate:48000Hz
Channels.....:2(Stereo)
Codec........:Frauenhofer IIS MPEG Layer 3 Codec
Audiobitrate.:128 kBit/s


Infos:
Folgen anzahl....:21
Länge............:21x24min
Format...........:avi
Subber...........:Animepath
Dub..............:Japanese
Sub..............:German


Folge 22-74 von subs4u

Codec:
Video.......:AVI
Aufloesung..:640x480
FPS.........:24
Codec.......:XVID
Videobitrate:866 kBit/s


Audio:
Sampling rate:48000Hz
Channels.....:2(Stereo)
Codec........:Frauenhofer IIS MPEG Layer 3 Codec
Audiobitrate.:128 kBit/s


Infos:
Folgen anzahl....:53
Länge............:53x24min
Format...........:avi
Subber...........:subs4u
Dub..............:Japanese
Sub..............:German


Gesammtgre:12,0 GB

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 

comments (0)

Main Menu