Other

Isolation und Sinnesentzug Sechs Versuchspersonen im Bunker GERMAN DOKU WS dTV XViD MiSFiTS

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -

Torrent info

Name:Isolation und Sinnesentzug Sechs Versuchspersonen im Bunker GERMAN DOKU WS dTV XViD MiSFiTS

Total Size: 355.06 MB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2010-09-16 10:12:27 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-23 06:56:20




Torrent Files List


misfits-sinnesentzug.r16 (Size: 355.06 MB) (Files: 22)

 misfits-sinnesentzug.r16

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r15

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r14

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r13

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r12

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r11

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r10

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r09

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r08

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r07

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r06

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r05

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r04

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r03

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r02

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r01

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.r00

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.nfo

12.19 KB

 misfits-sinnesentzug.r17

6.77 MB

 misfits-sinnesentzug.rar

19.07 MB

 misfits-sinnesentzug.sfv

0.63 KB

 sample

  misfits-sinnesentzug-sample.avi

4.96 MB
 

Announce URL: http://napunit.dyndns.dk/announce.php

Torrent description

Isolation und Sinnesentzug
Sechs Versuchspersonen im Bunker

.. RELEASE DETAiLS ..

RELEASE DATE.........................: 24.03.2009
AiRDATE..............................: 23.03.2009
SOURCE...............................: dTV
RELEASE TYPE.........................: XviD
AUDiO...........DE...................: MP3 128VBR
CODEC/PASSES.........................: XviD 2 passes
SiZE.................................: 1/2 CD
LENGTH...............................: 48 minutes
iMDB.................................: none
DiRECTOR.............................: dunno
GENRE................................: Doku



.. PLOT N CAST ..

Auf Grund seiner Erfahrungen in der jahrelangen psychologischen
Betreuung ehemaliger Guantanamo-Haeftlinge, wagte der britische
Psychologe Ian Robbins ein Experiment, das unumstritten weit
ueber die ethischen Grundsaetze hinaus ging: Um die
Auswirkungen von Isolation und Sinnesentzug bei normalen
Menschen zu untersuchen, sperrte er sechs freiwillige
Versuchspersonen 48 Stunden lang in winzige, schalldichte
Zellen eines Bunkers und filmte sie mit Infrarotkameras. Die
Haelfte der Probanden verbrachte die Zeit in voelliger
Dunkelheit, waehrend die andere Haelfte Handschuhe und Brille
trug und ueber Kopfhoerer einer gleichbleibenden Beschallung
ausgesetzt war, was ihre sinnliche Wahrnehmung stark
beeintraechtigte.
Der britische Psychologe Ian Robbins hat mit einem Tabu
gebrochen: Nachdem er sich durch die psychologische Betreuung
ehemaliger Guantanamo-Haeftlinge einen Namen gemacht hatte,
wagte er ein Experiment, das seit mehr als 40 Jahren aus
ethischen Gruenden untersagt ist: Um die Auswirkungen von
Isolation und Sinnesentzug bei normalen Menschen zu
untersuchen, sperrte er sechs freiwillige Versuchspersonen 48
Stunden lang in winzige, schalldichte Zellen eines Bunkers und
filmte sie mit Infrarotkameras. Die Haelfte der Probanden
verbrachte die Zeit in voelliger Dunkelheit, waehrend die
andere Haelfte Handschuhe und Brille trug und ueber Kopfhoerer
einer gleichbleibenden Beschallung ausgesetzt war, was ihre
sinnliche Wahrnehmung stark beeintraechtigte.
Beim Versuch traten zwei Phaenomene zutage: Die meisten
freiwilligen Probanden litten unter Halluzinationen. Offenbar
produzierte ihr unterstimuliertes Gehirn aus Informationsmangel
allmaehlich immer mehr Eigenwahrnehmungen, darunter Schlangen,
Zebras und Flugzeuge, das Gefuehl, auf feuchten Laken oder im
Morast zu liegen. Am zweiten Tag begannen einige Personen, wie
Kaefigtiere in ihrer Zelle auf- und abzuschreiten, um trotz des
wachsenden Gefuehls der Bedrohung und Unsicherheit zumindest
einen Schein von Aktivitaet und Koerperkontrolle zu bewahren.
Beim Verlassen des Bunkers empfanden alle Glueck und
Erleichterung, litten aber - gluecklicherweise nur
voruebergehend - an erheblicher Konzentrations- und
Gedaechtnisschwaeche.
Die Maenner (seltsamerweise nicht die Frauen) waren ueberdies
stark beeinflussbar. Die Versuchsergebnisse koennen die
Forschung ueber die Auswirkungen der Haftbedingungen auf die
Psyche der Gefaengnisinsassen bereichern. Insbesondere die
groessere Beeinflussbarkeit eroeffnet interessante Perspektiven
fuer die Erklaerung des Stockholmsyndroms, bei dem der
Haeftling oder die Geisel ein positives emotionales Verhaeltnis
zu ihren Entfuehrern bzw. Peinigern aufbauen.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 

comments (0)

Main Menu