Other

Der unmoegliche Lebenswandel der Schleimpilze Als waeren sie nicht von dieser Welt GERMAN DOKU DiV

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -

Torrent info

Name:Der unmoegliche Lebenswandel der Schleimpilze Als waeren sie nicht von dieser Welt GERMAN DOKU DiV

Total Size: 349.65 MB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2015-11-16 19:45:41 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-23 06:46:44





Torrent Files List


Der.unmoegliche.Lebenswandel.der.Schleimpilze.-.Als.waeren.sie.nicht.von.dieser.Welt.GERMAN.DOKU.DivX.nfo (Size: 349.65 MB) (Files: 2)

 Der.unmoegliche.Lebenswandel.der.Schleimpilze.-.Als.waeren.sie.nicht.von.dieser.Welt.GERMAN.DOKU.DivX.nfo

4.43 KB

 Der.unmoegliche.Lebenswandel.der.Schleimpilze.-.Als.waeren.sie.nicht.von.dieser.Welt.GERMAN.DOKU.DivX.avi

349.64 MB
 

tracker

leech seeds
 

Torrent description

Als wären sie nicht von dieser Welt

Der unmögliche Lebenswandel der Schleimpilze

Sie laufen ohne Beine und fressen ohne Maul. Wie Raumkapseln ziehen sie um die Erde. Als schleimige Monster gehen sie auf Beutezug. Und als zarte Geschöpfe sorgen sie für Millionen von Nachkommen. Japanische Wissenschaftler haben bei ihnen sogar Zeichen von Intelligenz entdeckt. Schleimpilze sind Wesen wie von einem anderen Stern.

Preisgekrönter Film von Karlheinz Baumann und Volker Arzt

"Drachendreck" nennt sie der Volksmund. "Myxomyceten" sagen die Wissenschaftler. Und auf deutsch heißen sie "Schleimpilze" - obwohl sie gar keine Pilze sind. Der Schleim marschiert über den Untergrund! Wenn auch weniger dramatisch, als es der Zeitraffer suggeriert: Für jeden Zentimeter braucht der Schleimpilz eine volle Stunde. Und wenn er hektisch zu pulsieren scheint, dann nur, weil er nach jedem Vorstoß einen kleinen Rückzieher macht. Schleimpilze brauchen Feuchtigkeit. Sobald es regnet, quellen sie aus Ritzen und Löchern und ziehen los auf Futtertour. Wie von Geisterhand formen sich Adern um die Nährstoffe im ganzen Körper zu verteilen. Bis heute weiß niemand, was diese Röhren entstehen und wieder verschwinden lässt. Schleimpilze sind Verwandlungskünstler. Wenn zwei zusammen treffen, fließen sie ineinander und ziehen als greres Lebewesen weiter. Nur bei Trockenheit wird alles anders. Dann müssen sie schleunigst zurück in den feuchten Untergrund. Ihre fließenden und tastenden Körper bestehen aus einer einzigen Zelle. Es gibt keine Bausteine, die durch Zellwände oder Membranen abgegrenzt wären. Was sich hier zielstrebig vorwärts schiebt, ist eine gigantische, wabernde Riesenzelle. Grer als eine Hand.

Fortpflanzung

Wenn sich Schleimpilze an ihre Fort-Pflanzung machen, scheinen sie das wörtlich zu nehmen: Wie Pflanzen bilden sie Stiele und Fruchtkörper aus. Und wie Pflanzen nutzen sie Tiere zu ihrer Verbreitung. Zunächst einmal stellen sie eine Unzahl von Kopien her. Kopien des Erbmaterials, in Sporen verpackt. Eine Auflage von Millionen. Die Lagerräume der Fruchtkörper sind bis an den Rand gefüllt. Die Frage ist, wer den Vertrieb übernimmt. Und hier unterscheiden sich die Strategien: Die einen setzen auf die Muskelkraft von Beinchen ... Die Sporen werden verschlungen und verschleppt. Sonderlich groß ist die Reichweite nicht. Zehn andere setzen ganz auf die Spülkraft des Regens ... Die Fruchtkörper platzen und das Sporenpulver wird davon geschwemmt. Die meisten Schleimpilze aber nutzen die Kraft des Windes.

Im Inneren der Fruchtkörper steckt eine Maschinerie aus gedrillten Fäden. Unter dem Elektronenmikroskop entpuppen sie sich als perfekte Schleudern: Sie katapultieren die Sporen in den Wind. Pakete mit Erbmaterial. Leichtgewichte. Nur Bruchteile eines Millionstel Gramms. Aber widerstandsfähig verpackt für eine lange Reise durch die Luft.

Intelligenz

Im Institut für Elektronik läuft ein einzigartiges Experiment: ein Intelligenztest für Schleimpilze. Kandidat ist Polycephalum. Zu deutsch: der Vielköpfige. Wie viel er im Kopf hat, wird sich zeigen ... Vorgegeben ist ein Labyrinth mit zwei Punkten A und B. Gefragt ist nach der kürzesten Verbindung zwischen A und B. Eine Aufgabe, die lösbar ist. Für uns. Und für einen Schleimpilz?
Toshiyuki Nakagaki holt seinen Schützling zum Test. Physarum Polycephalum – eine einzige riesige Zelle. Zunächst einmal soll sie in das Labyrinth umziehen. Und das geht verblüffend einfach: Stück für Stück wird abgetrennt und umgesetzt. Kein Vielzeller würde diese Prozedur überstehen, aber für Schleimpilze gelten andere Gesetze. Nakagakis Stückwerk ist völlig ausreichend. Für die gleichmige Verteilung sorgt der Schleimpilz selbst: Die Portionen von Polycephalum vereinigen sich wieder und besetzen das ganze Labyrinth. Jetzt kann der eigentliche Test beginnen: Finde den kürzesten Weg von A nach B. Dazu wird in beiden Punkten ein Futterdepot eingerichtet. Mit Haferflocken – Polycephalums Leibgericht. Der Schleimpilz kann nicht widerstehen und macht sich über die Futterstellen her. Der Zeitraffer bringt seine ganze Gier zu Tage. In regelrechten Fresswellen stürzt er sich auf die Haferflocken. Trotz allem aber hält er die Verbindung aufrecht zwischen den beiden Futterquellen. Über kräftige Adern, die das Labyrinth durchziehen. Manche Wege jedoch scheint er zu meiden. Aus Sackgassen zum Beispiel ziehen sich die Adern zurück, hinterlassen nichts als ihre Spuren. Auch Umwege werden geräumt. Und nach einigen Stunden gibt es nur noch eine Hauptschlagader, einen Verbindungsstrang zwischen A und B. Ohne Zweifel der kürzeste Weg. Intelligenztest bestanden.

Zu Fen der französischen Alpen, im Kloster Saint Paul, treffen sich alljährlich die Brüder und Schwestern der europäischen Schleimpilzgemeinde. Lehrer, Handwerker, Apotheker oder Professoren. Sie alle suchen Erfüllung in der Myxowelt. Vielleicht gar eine neue Art? - der Traum eines jeden Schleimpilzsammlers. Bis spät in die Nacht bleibt die Gemeinde vereint. An Mikroskopen und Binokularen. Jeder will wissen, welche Neuzugänge in seine Sammlung kommen. Jeder Fund ist eine Offenbarung. Und Marianne Meyer weiß sie zu deuten. Jedes Jahr startet sie in der Hauptstadt eine besondere Mission. Sie will die Bürger aufklären über den Reichtum der Architektur - der Schleimpilzarchitektur, versteht sich. Ihr Missionszelt entwickelt sich zum Renner. Die ganze Welt der Myxomyceten in Bildern und Präparaten.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 

comments (0)

Main Menu