Action

Braveheart German 1995 AC3 DVDRiP XViD iNTERNAL SOV

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Braveheart German 1995 AC3 DVDRiP XViD iNTERNAL SOV

Free and Direct Download with Usenet 300GB+ free


Torrent info

Name:Braveheart German 1995 AC3 DVDRiP XViD iNTERNAL SOV

Total Size: 2.05 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2015-08-14 12:17:43 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-21 22:49:30




Torrent Files List


sov-braveheart-xvid.nfo (Size: 2.05 GB) (Files: 5)

 sov-braveheart-xvid.nfo

4.25 KB

 Sample

  sov-braveheart-xvid-sample.avi

7.15 MB

 CD3

  sov-braveheart-xvid-cd3.avi

697.57 MB

 CD2

  sov-braveheart-xvid-cd2.avi

697.05 MB

 CD1

  sov-braveheart-xvid-cd1.avi

696.02 MB
 

tracker

leech seeds
 

Torrent description

Ende des 13. Jahrhunderts beansprucht Eduard I., genannt Longshanks den Thron Schottlands und lockt mehrere schottische Unterhändler in einen Hinterhalt. In den darauf folgenden kriegerischen Handlungen kommt Williams Vater ums Leben. Nach der Beerdigung wird William, erst acht Jahre alt, aufgenommen von seinem Onkel Argyle, der in Irland lebt. Er bringt ihm die lateinische und französische Sprache sowie den Umgang mit dem Schwert bei. Für Schottland ist es eine Zeit unter den harten Gesetzen Longshanks, doch Wallace kehrt Jahre später zurück, um Murron zu heiraten, an die er seit seiner Kindheit denken muss, denn sie ist die Liebe seines Lebens. Schließlich heiraten sie heimlich, da der englische Sheriff sich auf das Recht der ersten Nacht beruft. Als ein englischer Soldat Murron vergewaltigen will, kommt es zu einem Kampf, im Zuge dessen Murron vom Sheriff öffentlich hingerichtet wird. Der Sheriff bestellt William zu sich, dieser erscheint tatsächlich, erobert aber mit einigen Getreuen die Festung des Sheriffs, den er anschließend ebenfalls hinrichtet.

Schließlich ist ein Krieg gegen England nicht mehr zu vermeiden und Wallace schart mit seinem Mut die einfachen Schotten und verschiedene Clans um sich, während die schottischen Edelleute sich zurückhalten, teils aus Angst, teils, um ihre Reichtümer zu mehren. Für William allerdings ist es nun ein Kampf um Schottlands Freiheit und Eigenständigkeit. Als Edward Longshanks sein Heer in Marsch setzt, führt Wallace die schottische Armee bei der Schlacht von Stirling Bridge an und zusammen mit den Edelleuten, die sich nun doch kampfbereit zeigen, zum Sieg.

Anschließend wird er in Edinburgh zum Guardian of Scotland ernannt und ist nun Sir William Wallace. Doch die Edelleute sind immer noch nicht bereit, sich zu einem geeinten Schottland zu bekennen. Anschließend zieht Wallace nach England und nimmt York ein. Longshanks, zu dieser Zeit in Frankreich, übergibt die Verantwortung für die Niederschlagung der Meuterei seinem schwächlichen, homosexuellen Sohn, der sich aber nicht sonderlich darum kümmert.

Longshanks lässt, wieder daheim angekommen, seine unglückliche Schwiegertochter Isabelle mit Wallace verhandeln, die sich in Wallace verliebt. Heimlich hat er aber Wochen vorher schon Truppen über den Seeweg aus Frankreich nach Schottland geschickt. Robert the Bruce, ein Edelmann und legitimer Thronerbe, gibt William sein Wort mit ihm gegen England zu kämpfen, übt aber, ebenso wie einige Edelleute, die von Edward bestochen wurden, in der Schlacht von Falkirk Verrat an ihm. Von Gewissensbissen geplagt verhilft er ihm zur Flucht. Die Schlacht gewinnen Longshanks und seine Truppen, obwohl sich nun auch die Highlander und die von Edward angeworbenen Iren auf Seiten Schottlands gestellt haben.

Isabelle sucht Wallace erneut auf und gesteht ihm ihre Liebe. Gegen eine hohe Bestechungssumme allerdings liefern die schottischen Edelleute William Wallace an Longshanks aus. Obwohl Isabelle sich für ihn einsetzt, wird Wallace bald des Hochverrats angeklagt und für schuldig befunden. Vor seiner Hinrichtung wird er öffentlich gefoltert, bleibt jedoch bis zum Tode standhaft. Anstatt Erbarmen zu rufen, wie es der Foltermeister zur Begnadigung und um ihm den Willen zu brechen will, schreit Wallace hinaus: Freiheit! Nach seinem Tod führt Robert the Bruce, der eigentlich von den Engländern als König von Schottland legitimiert werden soll, die verbliebenen Anhänger von Wallace in die Schlacht. Der Film stellt den Ausgang der Schlacht nicht dar, erwähnt jedoch im Schlusswort, dass die Schotten dadurch ihre Freiheit gewannen.
Gebannt no

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 

comments (0)

Main Menu