Other

Deadly Creatures Pal German Scrubbed Wii

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Deadly Creatures Pal German Scrubbed Wii

Free and Direct Download with Usenet.nl 300GB+ free


Torrent info

Name:Deadly Creatures Pal German Scrubbed Wii

Total Size: 3.11 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2010-05-27 07:53:16 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-19 23:36:14





Torrent Files List


Deadly Creatures Pal Deutsch.rar (Size: 3.11 GB) (Files: 1)

 Deadly Creatures Pal Deutsch.rar

3.11 GB
 

Announce URL: http://irrenhaus.dyndns.dk/announce.php

Torrent description

Produktbeschreibungen
Produktbeschreibungen
Mit Deadly Creatures präsentiert THQ ein völlig neues Action-Feuerwerk, das speziell für die Wii entwickelt wurde! Das Spiel versetzt Sie in die Rolle eines gepanzerten Skorpions oder einer tödlichen Tarantel. Erkunden Sie die Spielwelt, aber vor allem: bleiben Sie am Leben! Eine Vielzahl von Gegnern lauern Ihnen auf: Gila-Krustenechsen, Riesenwespen, Schwarze Witwen und das gefährlichste Raubtier überhaupt der Mensch. Deadly Creatures setzt dabei geschickt die Steuerungsmöglichkeiten der Wii ein, um Ihnen ein möglichst wirklichkeitsgetreues und packendes Kampfgefühl in die Hand zu geben.

In Deadly Creatures erleben Sie ein neuartiges Action-Abentuer aus der Sicht einer Tarantel ...

Deadly Creatures bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Spielumgebungen, die alle besondere Herausforderungen an den Spieler stellen. Angefangen von der Wüste, über felsiges Terrain bis hin zu den Überresten der menschlichen Zivilisation können Sie die Spielumgebung erkunden und sich darin behaupten. Klingt einfach? Nicht, wenn Sie die Welt um sich herum aus der Sicht eines Skorpions oder einer Tarantel betrachten ...!

Einerseits gelangen Sie auf diese Weise in dem Wii-Spiel an Orte, die kein Mensch jemals sehen wird und können selbst kopfüber unter der Decke laufen, andererseits stellen schon kleine Gegenstände des Alltags ein unüberwindliches Hindernis dar.

gamezone.de
Die Kämpfe laufen nicht anders als in vielen anderen Action-Adventurespielen ab, bieten aber aufgrund der Thematik und Perspektive ungeahnte Spielerlebnisse. Vom einfachen Buttonsmashing kommt man schnell ab, da viele Angriffe auch mit speziellen Bewegungen der Wii-Remote und dem Nunchuck verbunden sind. Kombos und Spezialangriffe muss man sich aber erst einmal im Verlaufe des Spiels durch sammeln von Punkten freischalten.


... und im weiteren Verlauf des Spiels auch aus der Perspektive eines Skorpions

Genauso die Möglichkeit, seinen Gegenüber in Zeitlupe und besonders spektakulär mit Quick-Time-Events über den Jordan zu schicken. Vor allem große Tiere wie Schlangen oder Leguane stellen ein besonderes Hindernis dar uns sind meist nur mit List zu überwinden. Falls das Getier aber dennoch zu stark werden sollte, sorgen zahlreiche Speicherpunkte für faire Rücksetzpunkte, so dass Frustmomente eigentlich ausbleiben.

Fazit: Der Ausflug in die gefährliche Wüstenwelt von Deadly Creatures ist ungewohnt und zugleich intensiv. THQ und Entwickler Rainbow Studios offerieren ein völlig neues Spielgefühl mit teilweise sehr interessanten Spielzügen und Möglichkeiten. Doch allein der Perspektivenwechsel hin zu den kleinen Krabbelviechern, welche eine bizarre und von Mord und Totschlag geprägte Geschichte mitbekommen, ist betörend genug, um den Spieler vor den Bildschirm zu fesseln. Der Überlebenskampf überzeugt mit tollen Kamerapositionen, einem gelungenen Kampfsystem und ideenreiche Levelkonstruktionen.

videogameszone.de
Die Tierwelt von Deadly Creatures ist hübsch animiert und bietet spielerisch ganz besondere Herausforderungen. Käfer bespritzen euch schon von Weitem mit einer ätzenden Brühe und haben eine schwer durchdringbare Deckung. Spinnen sind hingegen sehr wendig und kaum zu treffen. Den Vogel schießt jedoch eine Eidechsenart ab. Sie spritzt Blut aus ihren Augen auf euch. Eine kurze Recherche ergab: Eine solche Echse gibt es wirklich. Das ist herrlich eklig und daher ein großer Spaß.


Das abwechslungsreiche Kampfsystem bietet Kombo-Moves und vieles mehr

Ein wirkliches Highlight sind die Levels von Deadly Creatures. Ihr startet das Spiel in einer Wüstenlandschaft und begegnet zunächst kaum menschlichen Spuren. Doch bald krabbelt ihr durch einen Sarg samt Skelett oder umkreist ein umgefallenes Motorrad, das aus eurer Perspektive riesig aussieht. Das große Finale in einer Tankstelle versetzt euch dann endgültig als Winzling in die Menschenwelt. Die Umgebung hat dabei einen ganz leichten Gemälde-Look, wirkt aber realistisch und ist oft richtig schön beleuchtet.

Bravo, THQ! Mit Deadly Creatures bringt ihr ein völlig neuartiges und spannendes Spielerlebnis auf die Wii und nicht noch eine überflüssige Minispiel-Sammlung. Dafür bin ich wirklich dankbar. Und Spaß machte mir das Krabbler-Abenteuer ebenfalls.

4players.de
Hat sich meine Flucht in die Tierwelt denn gelohnt? Ja. Besonders als Spinne habe ich jeden Schritt mit vollen Zügen genossen! Es ist so ungemein befriedigend, sich die Dreistigkeit dieser widerlichen acht Beine zu Eigen zu machen, um jeden noch so kleinen Winkel zu durchforsten. In einer Ecke nahe der Lampe, unter einem finsteren Felsvorsprung - ich krabbele dorthin, weil ich es kann.


Gesteuert werden die Kämpfe ganz intuitiv über Bewegungen mit Wii-Remote und Nunchuck

Besser noch: Ich töte, weil ich es kann! Mit gierigem Heißhunger mache ich mich über Maden und Heuschrecken her, setze argloses Futter mit einem Netzfaden außer Gefecht und stürze mich in einem hohen Bogen auf das Opfer. Und wenn es mir im Kampf gelingt, einen Gegner auf den Rücken zu werfen, reicht ein Druck auf die A-Taste und schon kann ich den armen Tölpel durch Schütteln von Remote und Nunchuk einfach fressen. Als Mensch ekle ich mich vor den achtbeinigen Räubern; als Spinne liebe ich dieses widerliche Schauspiel!

Überhaupt ist den Entwickler die Einbindung der bewegungsempfindlichen Steuerung richtig gut gelungen. Sie erfinden die Remote-Attacke zwar ebenso wenig neu wie das Ausführen angezeigter Bewegungen unter Zeitdruck. Aber dass sich der Skorpion beim Drehen der Remote um die Längsachse in den Sand eingräbt, um beim Hochziehen des Controllers anzugreifen, wird einem exklusiven Wii-Titel gerecht. Seine unbarmherzigen Finisher, für die ihr die Attacken des Achtflers nachmachen müsst, ebenso.


Zu den gefährlichen Gegnern zählen Schwarze Witwen, Echsen, Riesenwespen und der Mensch

spieletester.com
Kämpfe erfordern Taktik und Timing, da es immer wieder vorkommt, dass Tiere erst in Abwehr- und dann in Angriffshaltung gehen. Die Bewegung per Nunchuk-Analogstick funktioniert tadellos, Action wird durch den Einsatz der Bewegungserkennung von Nunchuk und Fernbedienung vermittelt. Hierbei bewirkt ein seitliches Bewegen der Wiimote z.B. einen Sprungangriff.

Als nette Auflockerung kann man die Quicktime-Events bei einigen Bosskämpfen sehen, welche z.B. ein Schwingen der Wiimote in eine bestimmte Richtung verlangen. Ähnlich gibt es in normalen Kämpfen die Möglichkeit, am Ende per Knopfdruck einen Finishing-Move einzuleiten, der dem Spiel natürlich etwas mehr Action vermittelt, als normalerweise in der Natur vorzufinden ist, sich in puncto Präsentation aber selbstverständlich positiv bemerkbar macht.

Eltern, die an dieser Stelle erschrocken sind, kann man sicher verstehen, muss aber gleichzeitig die Erklärung abgeben, die sicher auch bei der USK zu der 12-er Einstufung geführt hat: Es kämpfen keine Menschen oder menschenähnliche Wesen gegeneinander, die Gewalt findet hier ausschließlich im Tierreich statt. Wer nach der ganzen Kämpferei seine Spinne oder später: seinen Skorpion, denn dieser ist auch zwischendurch immer wieder spielbar heilen möchte, sollte nach Maden suchen. Diese können gefressen werden, krabbeln hier und dort herum und sind gleichzeitig als Sammlerobjekte im Spiel verteilt. Es gibt über 400 Stück; wer möglichst viele findet, schaltet außerdem z.B. Konzeptgrafiken frei.

Erfrischend anders ist Deadly Creatures allemal, aber ist es auch gut? Ja, und zwar nicht nur zur Therapie von diversen Tier-Phobien, sondern auch aufgrund seines eigenständigen Settings. Es macht einfach Spaß, mit einer Tarantel oder einem Skorpion durch die Wildnis zu wuseln, den Jagdinstinkt im Rücken.

Features:


Erkunden Sie die Umgebung als Skorpion oder Tarantel!
Intuitive Steuerung!
Abwechslungsreiches Kampfsystem mit Kombo-Moves und mehr!
Details

Basics
Erscheinungsjahr: 2009
Genre: Spiel
Sprache: Multi Deutsch
Typ: rar
Console Wii Pal

Weitere Infos
Zusatzinfo: scrubbed

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 

comments (0)

Main Menu