Horror

Exitus 2 House of Pain, Deutschland, 2008

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Exitus 2 House of Pain, Deutschland, 2008

Free and Direct Download with Usenet.nl 300GB+ free


Torrent info

Name:Exitus 2 House of Pain, Deutschland, 2008

Total Size: 700.64 MB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 1

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2010-12-23 01:21:25 (Update Now)

Torrent added: 2008-12-09 00:37:49





Torrent Files List


cover.jpg (Size: 700.64 MB) (Files: 3)

 cover.jpg

59.76 KB

 Exitus 2 House of pain uncut.avi

700.58 MB

 nfo.txt

2.56 KB
 

Announce URL: http://darkroom.webhop.org/announce.php

Torrent description

Exitus 2 - House of Pain, Deutschland, 2008

Regie: Andreas Bethmann
Genre: Horror, Splatter
Label: X-Rated
FSK ungeprüft, uncut

Tool Fab Decrypter DivX Plugin
Laufzeit ca. 95 min.
Size 640 x 272, 2,35:1, PAL
Rate ~900 kbs, 25 fps
Format MPEG-4 Visual
Encoder XviD 1.1.0
Audio MP3, 2channel, 128 kbs, German
Gre 700 MB

Cast: Renee Pornero, Mia Magic, Natascha We, Alisha Lane, Katharina Bukowski
Marco Simonelli, Suzi-Anne

Plot Andreas Bethmann dürfte zumindest in den Fankreisen, die Olaf Ittenbach, Timo Rose und
Andreas Schnaas kennen, bekannt sein und schaffte es 2007 mit Exitus Interruptus, sich selbst neu zu
erfinden. Sein bisheriges Schaffen war neben der drastischen Gewalt stets durch explizite Sexszenen geprägt,
die dafür sorgten, dass der deutsche Regisseur treue Käufer für sich gewinnen konnte. Ein greres Publikum
konnte Bethmann jedoch auch mit plakativen Titeln nicht ansprechen. Notgeile und zur Unzucht erzogene
Knastjulen und die Mischung aus Hardcore und Hardgore machten einen greren Erfolg unmöglich. Mit
voranschreitendem Alter und damit steigender Reife war es für ihn wohl fast unumgänglich, neue Wege zu gehen.
Exitus Interruptus, den man als eine Art Selbsttherapie und Neustart beschreiben kann, blieb jedoch auf halber
Strecke stehen und schaffte den großen Sprung nicht. Exitus 2 House of pain stellt nun den zweiten
ernstzunehmenden Versuch dar, die Pornoecke zu verlassen und setzt die Geschichte konsequent fort: Manuela
(Renee Pornero) ist seit ihrer Vergewaltigung vor 5 Jahren in psychischer Behandlung. Einzig und allein ihre
Freundin Monique (Anja Gebel) gibt ihr Halt und spendet neuen Lebensmut. Als die beiden Freundinnen von
einem kranken Psychopathen entführt werden, müssen sie um ihr Überleben kämpfen. Obwohl Manuela den
eiskalten Sadist töten kann, kommt für Monique jede Hilfe zu spät (hier endet Teil 1). 2 Jahre später ist der Fall
noch immer nicht gänzlich geklärt und Moniques Schwester Sophie hält die Ungewissheit nicht mehr aus.
Zusammen mit ihrer Freundin Lena stellt sie eigene Nachforschungen an und betritt das Haus, in dem ihre
Schwester verschwunden ist. Was mit ihr passiert ist, kann sie nicht einmal erahnen

Exitus 2 House of pain hat sicherlich noch Schwächen, beweist jedoch deutlich, dass Andreas Bethmann
talentiert und lernfähig ist. Technisch ist der Film, wenn man das Budget bedenkt, über fast jeden Zweifel erhaben.
Wer sich nicht an dem noch immer recht hohen Sex- und Goreanteil stört, kann an Bethmanns bisher bestem
Film durchaus seine Freude haben.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 

comments (0)

Main Menu