Horror

Faces Of Gore 1 German 2000 DVDRip XviD

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Faces Of Gore 1 German 2000 DVDRip XviD

Anonymous and Free Direct Download 300GB+


Torrent info

Name:Faces Of Gore 1 German 2000 DVDRip XviD

Total Size: 766.63 MB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2017-08-22 12:21:38 (Update Now)

Torrent added: 2008-11-24 04:33:59



VPN For Torrents

Torrent Files List


Faces.of.Gore.1 German.mpg (Size: 766.63 MB) (Files: 2)

 Faces.of.Gore.1 German.mpg

766.63 MB

 NFO.nfo

0.51 KB
 

tracker

leech seeds
 

Torrent description





Movies xvid

Titel..............: Faces.of.Gore 2000
Genre..............: Horror Realität
Source (DVD/VHS.)..: DVDR
Auflösung..........: 688 * 288
Codec..............: XviD
Videoformat........: avi
Videobitrate.......: 2000 Kbps
Audioformat........: AC3
Audiobitrate.......: 448 Kbps
Sprache............: German
Untertitel.........: nein
Spieldauer.........: ca. 88 min
FSK................: 18
Gre..............: 766 mb
Erscheinungsdatum..: 2000
Releasedatum.......: 19.11.2000
Sample.............: nein


Leute zieht Euch warm an. Das ist nur was für die härtesten unter der Sonnen. Horror pur.. Motoradunfälle, Mord und Totschlag. Wirklich knochenhart. Keine Fakes

In Deutsch, unzensiert...



Ansicht eines Reviews

Faces of Gore 1 (2000)


Oh mein Gott...was für ein kranker Film! Faces of Gore 1 ist eine Schockumentary, die es in vielerlei Hinsicht in sich hat. Sie schildert wahre Fälle von Todesopfern mit verschiedenen Ursachen. Das ganze wird schonungslos gezeigt und kommentiert, so dass der Zuschauer das volle Ausmaß dieser Perversionen genießen kann.

Der Film beginnt auf einem jüdischen Friedhof, wo Dr. Vincent van Gore herumläuft und von der Faszination des Todes erzählt. Wer jetzt aber denkt, dass dies hoch philosophisch klingt, der irrt sich, denn diese Erläuterungen von van Gore dienen ausschließlich zur Einleitung und Abrundung des Films, aber auch als Übergangspart zwischen den einzelnen Teilen, wie etwa zwischen den Parts der Unfallopfer und dem der Selbstmordopfer. Zudem ist Dr. Vincent van Gore so eine suspekte Erscheinung, dass man sich fragt, ob er wirklich weiss, was er sagt oder ob er einfach nur ein Freak ist.

Nach der kleinen Einleitung von Dr. Vincent van Gore befasst sich der Film mit Unfallopfern, wobei aber nur die extremsten Fälle gezeigt werden. Ob nun die Präsentation der Filmaufnahmen, die alle wie amateurhafte Polizeiaufnahmen aussehen, legal abläuft, sei mal so dahingestellt. So wird direkt beim ersten Opfer erzählt, dass die Verwandten einer Veröffentlichung der Aufnahmen nicht zugestimmt hatten, das Material aber aufgrund seiner Wirkung und Extremität (zwei Motorradfahrer ohne Helm kollidieren und von den Köpfen ist nicht mehr viel übrig) trotzdem verwendet wird. Dazu kommt noch, dass der Kommentator kein Stück glaubwürdig wirkt, da er öfter mal den Ort und die Zeit der Unfälle verwechselt. Zudem ist die Wortwahl des Kommentators in der Masse äußerst beschränkt, so verwundert es keinen mehr, wenn man nach dem fünften Einspieler schon wieder die selbe Beschreibung der Opfer und das gleiche Fazit hört. Auf dieses Fazit Bei jedem Fall hätte man durchaus verzichten können, da ja sowieso immer alles pauschalisiert wird. So zieht der Kommentator bei einem Unfall in Bangkok, wo der Strassenverkehr sowieso jegliche Sicherheitsbestimmungen überschreitet, den Schluss, dass wir Menschen doch bitte an einer Gesellschaftsform arbeiten sollen, wo wir nicht mehr in Versuchung geraten, schnell zu fahren. Zudem gibt es bei den Selbstmordopfern die gewagte These, dass unsere Gesellschaft (O-Ton) Arme, Alte, Kranke und auch Behinderte einfach isoliert und das diese Isolation Selbstmord fördernd sei.

Kaum mit anzusehen sind aber die Maßnahmen der Rettungskräfte. Die sind so unglaublich schlecht ausgebildet, dass man sich teilweise sogar fragt, ob diese Helfer ihre Uniformen nicht nur gefunden haben. So werden im kompletten Film nur ca. 10 Paar Gummihandschuhe gezeigt mit denen gearbeitet wird. Alles andere wird mit blossen Händen angefasst, egal, ob es jetzt ein abgetrenntes Bein oder etwas anderes ist. Zudem kommt es einem so vor, als ob die sogenannten Hilfskräfte die Opfer noch an Ort und Stelle beklauen, so wird bei der Personalienkontrolle auch direkt das ganze Geld aus dem Portemonnaie genommen und fein säuberlich auf einen Haufen gelegt. Aber das ist noch nicht alles, selbst Schmuck wird den Opfern ausgezogen, obwohl das eigentlich nicht nötig wäre. So wird einem weiblichen Unfallopfer total lieblos eine Kette vom Hals gerissen und einem anderen Opfer einfach die Uhr entwendet.

Was mich jedoch am meisten an diesem Film gestört hat war nicht die total misslungene und lächerliche Gesellschaftskritik, es ist auch nicht der total schlechte und sich immer wiederholende Kommentator und es ist nicht die gnadenlose Offenheit der Films. Das was wirklich kaum zu ertragen war, war diese total billige Musik, die in jeden schlechten Horrorfilm passen würde aber hier einfach nur fehl am Platz ist.

Extrem pervers ist auch die Szene, wo ein Fötus in einem Restaurant gefunden wird. Die Hilfskräfte haben den Fötus auf ein Papier gelegt, damit die Kamera ihn besser einfangen kann und anschließend wird damit etwas herumgespielt. Es ist einfach nur abartig, wenn man so etwas gut findet.

Was auch noch etwas irritierend ist, ist die Tatsache, dass in einigen Szenen ein paar Sachen mit schwarzen Balken zensiert sind, aber in anderen Szenen die gleichen Dinge zu sehen sind. So wird zum Beispiel eine Leiche gezeigt und über den Augen ist ein schwarzer Zensurbalken, der aber nach einiger Zeit sogar verschwindet. Lächerlich!

Fazit: Total kranke Schockumentary, die nur über den Tod aufklären soll, aber in Wirklichkeit nur eine Aneinanderreihung von zermatschten Menschen ist.
1 Punkt!

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size

Faces Of Gore 2

0 0 697.22 MB 0

Faces of Gore 2 avi

0 0 696.42 MB 0
 


comments (0)

Main Menu