Action

Mad Max Edition 2008

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Mad Max Edition 2008

Free and Direct Download with Usenet.nl 300GB+ free


Torrent info

Name:Mad Max Edition 2008

Total Size: 2.04 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 1

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2009-12-06 15:06:57 (Update Now)

Torrent added: 2008-10-21 07:50:33





Torrent Files List


1200170061.nfo (Size: 2.04 GB) (Files: 8)

 1200170061.nfo

4.35 KB

 Beschreibungen.txt

9.45 KB

 Bilder

  517WZ18X0VL._SS500_.jpg

39.42 KB

  51HSVAX58AL._SS500_.jpg

65.33 KB

  51SAG3RY4PL._AA240_.jpg

21.54 KB

 Mad Max II - german DVDrip by Bo0ozter.avi

691.00 MB

 Mad.Max.1.-.1979.-.German.-.English.AC3.Jack.avi

699.91 MB

 Mad.Max.3-DivX502-german-2.0AC3-DVDrip-Jack.avi

698.49 MB
 

Announce URL: http://sot.kicks-ass.net/announce.php

Torrent description

Mad Max 1


Australien in naher Zukunft: Durch einen nicht näher bezeichneten Weltkrieg sind die Erdölreserven knapp geworden. Überall herrschen Chaos und Gesetzlosigkeit, Öl und Benzin sind wertvoller als Gold. Motorisierte Banden beherrschen die Straßen. Morde und Überfälle auf offener Straße sind an der Tagesordnung in den verwüsteten Städten. Die Polizei (MFP), nicht minder brutal, führt einen beinahe aussichtslosen Krieg gegen Marodeure und Rockerbanden.

Als das berüchtigte Oberhaupt der Glory Riders (dt. Fassung: Höllenjockeys), der Nightrider, aus dem Gefängnis ausbricht und auf seiner Flucht einige Tote zurücklässt, macht sich der Polizist Max Rockatansky an die Verfolgung. Schließlich stirbt Nightrider in der Verfolgungsjagd mit Rockatansky.

Mitglieder der Glory Riders wollen den vermeintlichen Mörder des Bandenchefs stellen. Nachdem sie Max' Freund Goose nach einem provozierten Unfall lebendig verbrannt haben. Fifi Macaffee versucht Max zu überreden, bei der Polizei zu bleiben, was er jedoch ablehnt. Er verlässt mit Frau und Kind die Stadt. Schließlich werden sie von den Glory Riders aufgespürt. Die Rocker überfahren seine Frau und töten dabei sein Kind, die Frau überlebt schwer verletzt. Max schwört Rache und läuft Amok. Er stiehlt einen der letzten, 600 PS starken V8 (Ford Falcon) der Polizei, und macht sich auf die Suche nach den Mördern.

Nach und nach spürt er die Bandenmitglieder auf und bringt sie um. Als er schließlich den letzten erwischt, lässt er ihm die Chance sich den Fuß abzusägen und freizukommen, bevor der Wagen, an den er ihn gekettet hat, in Flammen aufgeht. Max steigt in sein Auto und fährt davon, während hinter ihm der Wagen des Mörders in Flammen aufgeht.



Mad Max 2


Auf einer Straße im Nirgendwo wird Max von Outlaws auf Motorrädern angegriffen. Er kann den Angriff abwehren und findet das Wrack eines Sattelschleppers. Am nächsten Tag kommt es zu einer Begegnung mit dem Besitzer eines Autogyro. Es kommt zu einem Kampf und der unterlegene Captain erzählt Max von einem Ort, an dem es Benzin im Überfluss gibt: Eine Raffinerie, gut verteidigt von misstrauischen Bewohnern. Max und der Captain, bewacht von Rockatanskys Blue Heeler, beobachten aus einem Versteck heraus, wie eine Horde Marodeure das Fort angreift, jedoch zurückgeschlagen wird. Die Bande belagert die Raffinerie regelrecht, angeführt von einem Mann namens Humungus, der sein Gesicht hinter einer Eishockeymaske verbirgt. Als einige der Raffineriebesitzer tags darauf einen Fluchtweg erkunden wollen, werden sie von den Gefolgsleuten des Humungus verfolgt und bestialisch getötet. Max gelingt es jedoch einen schwerverletzten Mann zu retten und sich so Zugang zu der Bastion verschaffen. Unter seiner Mithilfe kann ein weiterer Angriff der Marodeure abgewehrt werden.

Von den Bewohnern erfährt Max, dass sie die Raffinerie betreiben, um soviel Treibstoff wie möglich herzustellen und dann die Gegend zu verlassen. In einer Art gelobtem Land, das 2.000 Meilen nordwärts liegen soll, wollen sie von vorne anfangen und eine neue Zivilisation aufbauen.

Allerdings gibt es da ein Problem, worin soll der Treibstoff transportiert werden? Die Bewohner haben zwar einen Tank-Auflieger, der 20.000 Gallonen fasst, jedoch keine Zugmaschine. Max erklärt sich gegen Überlassung von Benzin dazu bereit, den Leuten zu helfen. Er schafft die liegengebliebene Zugmaschine des Sattelschleppers herbei und wird dabei wieder in einen mörderischen Kampf verwickelt, denn die Bande, die das Fort belagert, will sich ebenfalls in den Besitz des Treibstoffes bringen.

Die Fortbewohner bereiten sich auf den Ausbruch vor, denn inzwischen hat Humungus geschworen, sie alle zu töten. Da der Anführer Papagallo während eines Angriffs verwundet wurde, bittet er Max, den LKW zu fahren. Der lehnt ab, tankt seinen Wagen voll und verlässt die Raffinerie. Rockatansky schafft es nicht, den Motorradvandalen zu entkommen. Als er von der Straße abgedrängt wird, kann er sich verletzt aus dem Wrack seinen Ford Falcon V8 retten. Die ihn verfolgenden Outlaws töten seinen Hund und sprengen sich mit der Bombe, die Max unter seinem Wagen angebracht hat, selbst in die Luft. Der Besitzer des Tragschrauber rettet Max, der sich entschließt, den Tankwagen zu fahren.

Die Fortbewohner wagen den Ausbruch. Auf dem Highway kommt es zu einer mörderischen Schlacht um das Benzin. Der LKW wird immer wieder angegriffen, wobei ein Verteidiger nach dem anderen stirbt, bis nur noch Max übrig bleibt. Auf dem Höhepunkt der Verfolgungsjagd kollidiert Humungus' Fahrzeug mit dem Lastwagen. Humungus wird bei dem Aufprall getötet, der große Tank ist geborsten und heraus rieselt Sand. Die große Flucht war nur ein Ablenkungsmanöver. Die Bewohner der Festung haben den Schulbus, der als Tor diente, flottgemacht und transportieren darin den Treibstoff. Nachdem ihr Anführer getötet worden ist, ziehen sich die geschlagenen Kämpfer des Humungus zurück. Max Rockatansky trennt sich von der Gruppe, die zwar Verluste hinnehmen musste, aber schlussendlich doch noch ihr gelobtes Land erreicht.



Mad Max 3



Bartertown ist eine Siedlung, die sich um eine Oase gruppiert und an einen Basar erinnert. Hier wird mit allem gehandelt (engl. barter = Tausch, Tauschhandel, Tauschgeschäft), angefangen von Sklaven über Kamele bis hin zum raren (wenn auch meist radioaktiv verseuchtem) Wasser. Max gerät mit einigen von Aunty Entitys Handlangern aneinander und wird zu ihr gebracht. Entity erkennt in Max den richtigen Mann, ihr bei einem Problem zu helfen, das sie mit Master hat. Master, der für die Energiegewinnung der Siedlung durch aus Schweinekot gewonnenem Methan verantwortlich ist, arbeitet mit dem Hünen Blaster als eine Einheit zusammen: Blaster (engl.: Sprenger, Sprengmeister) beeindruckt durch körperliche Gre und Kraft, er trägt den minderwüchsigen aber intelligenten Master (engl.: Dienstherr, Herr, Meister) auf dem Rücken (Abb.). Da Master Bartertown jederzeit mit einem Energieembargo belegen kann, besitzt er ein Druckmittel gegen Aunty Entity, was diese nicht länger hinnehmen will. Also soll Max Masters Beschützer Blaster ausschalten und dafür am Leben bleiben. Max provoziert einen Streit mit Master und nach Stadtgesetz muss ein Streit in der Donnerkuppel entschieden werden. Unter johlenden Zurufen findet der Kampf Blaster gegen den Mann ohne Namen in der Donnerkuppel, einer kuppelförmigen Arena aus Metallgittern, statt. Die einzige Regel in einem Kampf in der Donnerkuppel lautet: Zwei Mann gehn rein, ein Mann geht raus.
Max und Blaster bekämpfen sich bis aufs Blut. Schließlich gewinnt Max die Oberhand. Er schlägt Blaster den Helm vom Kopf, den dieser stets trägt und der sein gesamtes Gesicht verhüllt. Als er zum endgültigen Schlag ausholen will, erkennt er, daß sein Gegner kein monströser Killer ist, sondern nur ein körperlicher Hüne, der jedoch den Verstand eines Kindes hat. Max sieht ihm ins Gesicht und erkennt Blasters Behinderung (Down-Syndrom) an dessen Gesichtszügen. Max tötet Blaster darum nicht (Aunty verschont ihn jedoch nicht) und wird daraufhin als Vertragsbrüchiger aus der Stadt verbannt, nachdem er getreu dem Bartertown-Gesetz Brich den Vertrag und du drehst am Rad das Schicksalsrad drehen muss. Es bleibt auf Gulag stehen, was für Max das Exil bedeutet: Mit verbundenen Augen wird er auf dem Rücken eines Pferdes in die Wüste getrieben, ohne Wasser und Nahrung.

Nach einem Sandsturm, das Pferd ist inzwischen tot zusammengebrochen, wird Max von einer Gruppe Halbwüchsiger gerettet, die in einer Oase einen Unterschlupf gefunden haben. Die Kinder und Jugendlichen halten Max für den Piloten Captain Walker, der sie einst verließ, um Hilfe zu holen. Als Max die Umstände aufklärt und der Gruppe erklärt, was wirklich in der Welt los ist, wird ihm nicht geglaubt. Einige der Jugendlichen brechen trotz aller Warnungen auf, um Bartertown zu suchen. Max folgt ihnen mit einer weiteren Gruppe und Wasservorräten. Er findet sie, gemeinsam erreichen sie Bartertowns Unterwelt und befreien Master. Endlich gelingt es Max, mit den Kindern und Master auf einer flottgemachten Lokomotive zu fliehen. Aber Aunty lässt nicht locker und lässt Max verfolgen. Eine letzte Verfolgungsjagd startet, wobei einer von Max Helfern die Oberhand über ein feindliches Fahrzeug bekommt. Die Verfolger können durch eine enge Eisenbahnbrücke abgewimmelt werden, aber dann hören die Schienen der Eisenbahn plötzlich auf und Max und seine Leute müssen absteigen. Sie verfolgen einen kleinen Jungen, der neben den Bahnschienen Wache gehalten hat und dann durch einen unterirdischen Tunnel zu seinem Vater flieht. Max erkennt den Mann. Es war der, der ihm am Anfang des Filmes seine Sachen gestohlen hat und fordert ihn nun auf mit dessen Flugzeug die Flucht zu ergreifen. Alle steigen ein und der Mann versucht mit dem Flugzeug abzuheben, aber die Startbahn ist für dieses Gewicht nicht geeignet. Der erste Startversuch missglückt, aber der Junge, der vorhin das Fahrzeug bekommen hat kommt ihnen zur Hilfe. Max beschließt mit dem Fahrzeug zu den sich nähernden Angreifern zu fahren und Platz für das Flugzeug zu schaffen. Er tut dies auch und springt kurz vor dem Zusammenstoß mit dem Angreifer vom Auto ab. Die Autos prallen zusammen und der Pilot kann mit seinem Flugzeug weiterfahren und abheben. Aunty lässt auf Max mit Gewehren zielen, aber verschont ihn trotz allem. Die Kinder erreichen später ihr Ziel: Sydney. Die Stadt ist vollkommen zerstört. Nun erzählen die Kinder die Geschichte von Max weiter und hoffen, das sich nun alles wieder zum Guten wendet.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size

Mad Max 1 3 Edition

0 0 2.00 GB 0
 

comments (0)

Main Menu