Pop

G A Metallica Death Magnetic 320kb MP3 ZIP

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
G A Metallica Death Magnetic 320kb MP3 ZIP

Anonymous and Direct Download 300GB+ free


Torrent info

Name:G A Metallica Death Magnetic 320kb MP3 ZIP

Total Size: 157.99 MB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2010-11-29 20:41:36 (Update Now)

Torrent added: 2008-10-08 16:56:41




Torrent Files List


Metallica.Death.Magnetic.320kb.zip (Size: 157.99 MB) (Files: 1)

 Metallica.Death.Magnetic.320kb.zip

157.99 MB
 

Announce URL: http://guardian-angel.webhop.org/announce.php?passkey=

Torrent description

Zwar ist "Death Magnetic" wie kaum ein Album zuvor textlich monströs - stellenweise gibt es Texte die wie detaillierte Selbstmordanleitungen aussehen, und jeder einzelne Song behandelt das Auseinandersetzen mit dem Tod. Dabei beweisen die Herren Hetfield und Ulrich jedoch, dass sie es auch lyrisch gesehen immer noch drauf haben.

Das gilt ebenso für die Musik. Dabei ist der bereits häufiger bemühte Vergleich mit den Alben zwischen "Ride The Lightning" und "...And Justice For All" eher irreführend. Die neuen Stücke sind weit mehr eigenständig, als viele das in ihrem Wunschdenken nach Teil II eines der früheren Werke wahrhaben möchten. Natürlich gibt es Hinweise auf ältere Songs: "The Day That Never Comes" mag nach "One" klingen - aber klang "One" nicht schon nach "Welcome Home" und klang "Welcome Home" nicht schon nach "Fade To Black"? Einen neuen Song in diesem Stil zu machen, ist somit weder Zitat noch Kopie sondern einfach nur Logik.

Ähnlich bestellt ist es um viele Stücke. Der grandiose Bastard "The Judas Kiss" könnte einer der technisch versiertesten Songs der Bandgeschichte sein. "All Nightmare Long" ist bereits nach dem ersten Hören ein Instant Classic. Soviel Death Metal war bei Metallica noch nie wie in diesem Song. Gleich der Opener "This Was Just Your Life" pustet einem das Blech weg.

Hetfields Stimme ist zwar genauso erwachsener und älter geworden wie er selbst, ist aber weitaus besser, klarer und aggressiver als auf "St. Anger". Ohnehin haben diese beiden Alben kaum etwas gemeinsam. Die Produktion von "Death Magnetic" ist so unverschämt trocken, technisch und intensiv, dass es eine wahre Freude ist. Die "Justice"-Scheibe mit mehr Bass sagte mir jemand, und auch wenn der Vergleich hinkt, ganz von der Hand zu weisen ist das nicht.

Selbst mit dem stilistisch eher an das schwarze "Metallica"-Album anschließenden "The Unforgiven III" haben Metallica trotz des ruhigen Gesamteindrucks einen Volltreffer gelandet.

Metallica sind keine sich selbst zerfleischende Kopie von Metallica mehr wie auf "St. Anger", Metallica sind keine posenden Rockstars mehr, die eine Kopie von Metallica darstellen wollen wie auf den fast unerträglichen "Load/Re-Load"-Alben. Metallica sind wieder Metallica, und das bleibt hoffentlich auch noch lange so.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 


comments (0)

Main Menu