Sports related

HBO Boxing Pacquiao vs Diaz MAIN EVENT HDTV XviD aAF

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
HBO Boxing Pacquiao vs Diaz MAIN EVENT HDTV XviD aAF

Anonymous and Direct Download 300GB+ free


Torrent info

Name:HBO Boxing Pacquiao vs Diaz MAIN EVENT HDTV XviD aAF

Total Size: 550.32 MB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2015-08-19 20:16:56 (Update Now)

Torrent added: 2008-10-06 12:39:43




Torrent Files List


aaf-hbobpvdme.nfo (Size: 550.32 MB) (Files: 41)

 aaf-hbobpvdme.nfo

3.77 KB

 aaf-hbobpvdme.r00

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r01

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r02

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r03

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r04

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r05

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r06

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r07

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r08

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r09

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r10

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r11

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r12

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r13

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r14

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r15

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r16

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r17

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r18

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r19

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r20

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r21

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r22

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r23

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r24

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r25

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r26

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r27

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r28

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r29

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r30

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r31

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r32

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r33

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r34

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r35

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r36

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.r37

6.73 MB

 aaf-hbobpvdme.rar

14.31 MB

 aaf-hbobpvdme.sfv

1.07 KB
 

tracker

leech seeds
 

Torrent description

Der Rechtsausleger Pacquiao 1995 wurde mit Amateurbilanz 60-4 Profiboxer im Fliegengewicht. Mit seinem aggressiven Kampfstil und großer Schlagkraft wurde er schnell beliebt. Als Schwächen galten seine eigenen Nehmerfähigkeiten und seine Kondition. So verlor er 1996 in seinem zwölften Profikampf gegen einen unbekannten Aufbaugegner durch KO in der dritten Runde.

Am 4. Dezember 1998 errang er durch einen KO über den Thailänder Chatchai Sasakul den World Boxing Council (WBC)-Weltmeistertitel im Fliegengewicht, was auch in den USA Aufmerksamkeit erregte, galt Sasakul doch nach seinen Kämpfen gegen Juri Arbatschakow als ernstzunehmender Gegner.

Er hatte aber große Probleme die Gewichtsklasse zu halten, was mit dazu beitrug, dass er 1999 seinen Titel durch KO in der dritten Runde an den Thailänder Medgoen Singsurat verlor. Im Anschluss stieg er gar drei Gewichtsklassen, bis in das Halbfedergewicht, auf. Auch gegen Nedal Hussein musste er im Jahr 2000 zu Boden, gewann am Ende aber durch technischen KO in der zehnten Runde, da der Kampf vom Ringrichter wegen einer blutenden Platzwunde über Husseins rechtem Auge abgebrochen wurde. Hussein fühlte sich benachteiligt, da das Anzählen bei dem Niederschlag zu lange gedauert hätte, ein geforderter Rückkampf wurde ihm jedoch verwehrt.

Im Juni 2001 gewann Pacquiao den IBF-Weltmeistertitel im Halbfedergewicht gegen den Südafrikaner Lehlohonolo Ledwaba durch technische KO in der sechsten Runde. Seit diesem spektakulären und in den USA live übertragenem Kampf gilt er dort als Star. Er wird vom bekannten Manager Shelly Finkel betreut. Ein Titelvereinigungskampf mit dem WBO-Titelträger Agapito Snchez endete im November 2001 nach verletzungsbedingtem Abbruch in der sechsten Runde mit einem Unentschieden. Der Kampf wurde auf Anraten des Ringarztes wegen einer Platzwunde infolge eines unabsichtlichen Kopfstoßes beendet. Nach Auszählung der Punktwertungen lagen Pacquiao und Snchez bei je einem Punktrichter vorn, der dritte Juror sah den Kampf bis zu diesem Zeitpunkt ausgeglichen.

Nach drei weiteren Titelverteidigungen legte er seinen IBF-Titel nieder und wechselte in das Federgewicht. Dort schlug er in seinem ersten Kampf in dieser Klasse am 15. November 2003 Marco Antonio Barrera durch technischen KO, nachdem Barreras Trainer in der elften Runde den Ring betrat und damit den Kampfabbruch auslöste. Barrera wurde zu diesem Zeitpunkt vom Ring Magazine als stärkster Federgewichtler bewertet.

Aufgrund dieser Leistung bekam er schon in seinem nächsten Kampf die Chance, gegen Juan Manuel Mrquez, Titelträger der IBF und WBA im Federgewicht, im MGM Grand Hotel in Las Vegas anzutreten. Obwohl ihm im Kampf mehrere Niederschläge gelangen, erreichte er dabei nur ein Unentschieden, da er zum Ende des Kampfes konditionell einbrach.

Daraufhin stieg er in das Halbleichtgewicht auf und unterlag im März 2005 Erik Morales über zwölf Runden nach Punkten. Im Januar 2006 kam es dann zum Rückkampf mit gegen den Mexikaner, den Pacquiao durch technischen KO in der zehnten Runde für sich entscheiden konnte.

Nach einem Punktsieg Pacquiaos über den langjährigen WBC-Titelträger im Halbfedergewicht Oscar Larios in Manila wurde eine dritte Begegnung mit Morales für den 18. November 2006 angesetzt. Diesmal konnte er sich noch deutlicher durchsetzen und gewann durch KO in der dritten Runde. Der Kampf wurde von 350,000 Kunden des TV-Senders HBO gekauft, hatte 17,5 Millionen Dollar PPV-Einnahmen und gilt als lukrativster Kampf aller Zeiten unterhalb des Leichtgewichts.

Nach einem KO-Erfolg gegen den ungeschlagenen Jorge Sols kam es am 6. Oktober 2007 zum Rückkampf mit Marco Antonio Barrera. Pacquiao konnte sich über zwölf Runden klar nach Punkten durchsetzen. Durch den Sieg hat er sich das Recht erkämpft, den WBC-Weltmeister herausfordern zu dürfen. Da er allerdings zunehmen Schwierigkeiten hat, das Gewichtslimit einzuhalten, ist ein Aufstieg in das Leichtgewicht geplant.

Dennoch trat er am 15. März 2008 zu dem Titelkampf gegen WBC-Weltmeister Juan Manuel Mrquez an, gegen den ihm im Jahr 2004 nur ein Unentschieden gelungen war. Auch das zweite Duell zwischen Mrquez und Pacquiao ging über die volle Distanz von zwölf Runden und wurde durch einen knappen, kontroversen Punktsieg für Pacquiao gewertet. Auch in diesem Kampf gelang Pacquiao ein Niederschlag, der aufgrund der knappen Punktwertungen den Kampf für ihn entschied.

Nach dem Sieg gegen Mrquez wechselte er nun ins Leichtgewicht, um schließlich am 28. Juni 2008 gegen den dortigen Weltmeister der WBC David Diaz anzutreten.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 


comments (0)

Main Menu