Horror

[most wanted] Rob Zombies Haus der 1000 Leichen 2004 German DVDRip XviD

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -

Torrent info

Name:[most wanted] Rob Zombies Haus der 1000 Leichen 2004 German DVDRip XviD

Total Size: 792.44 MB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 1

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2010-11-22 07:34:37 (Update Now)

Torrent added: 2009-09-12 11:36:08



VPN For Torrents

Torrent Files List


Beschreibung.txt (Size: 792.44 MB) (Files: 3)

 Beschreibung.txt

4.04 KB

 Front.jpg

13.88 KB

 Haus der tausend Leichen.avi

792.42 MB
 

Announce URL: http://most-wanted.webhop.org/announce.php

Torrent description

Erscheinungsdatum...: 16.09.2004
Source..............: DVD
Format..............: AVI
Codec...............: DivX
Formatinfos.........: 720x576/25000fps
Videobitrate........: 1197kbps
Audiobitrate........: 128kbps/48000Hz
Sprachen............: German
Spieldauer..........: 83 Min.
FSK.................: ab 18 Jahre
IMDb-Link...........: http://www.imdb.de/title/tt0251736/
IMDb-Rating.........: 5.6/10

2 junge Paare sind im Auto unterwegs, um Urlaub zu machen und ein wenig von Amerikas gruseligeren Ecken kennen zu lernen. Der Besitzer eines Gruselkabinetts beschreibt Ihnen den Weg zu einem Ort, an dem ein geisteskranker mordender Wissenschaftler vor Jahren umgebracht wurde. Auf der Fahrt zu dieser fragwürdigen Attraktion läuft den Grusel-Touristen eine junge und wirklich hübsche Dame über den Weg.

Zum Glück besitzt der Bruder der Anhalterin einen Abschleppwagen, denn unterwegs platzt ein Reifen. Natürlich lässt man sich unter diesen Umständen gerne in das Haus der Anhalterin mitnehmen, wo man von der Familie des Mädchens sehr freundlich empfangen wird. Vielleicht schon zu freundlich ? Irgend etwas stimmt mit den Leuten wohl nicht, und schnell machen die Touristen auch mit der weniger erfreulichen Seite dieser etwas exzentrischen Familie Bekanntschaft...

Als ich heute bei meinem Redakteur einlief, um mich mit neuem Lesestoff zu versorgen, zwang er mich mit einer Flasche Wein und einer Pizza zur Begutachtung dieses Werkes. Horrorstreifen sind normalerweise nicht mein Genre, so das ich hier relativ unbedarft, aber eben auch unbelastet bin. Aber wenn der Regisseur sich als Pseudonym Rob Zombie wählt, erwartete ich jedenfalls schon mal ein Werk, für welchem noch nicht einmal die Macher ihren echten Namen preisgeben wollten. Qualitätsfilme sehen wohl anders aus, oder?

Schon das Menü der DVD war eine angenehme Überraschung: wenn man nicht sofort den Film startet, erscheint einer der Darsteller im Clownskostüm auf der Mattscheibe und quatscht einem erst einmal ein paar Minuten voll. So darf man ihm beim Durchblättern einer Pornozeitschrift oder beim Mampfen eines Donuts bewundern. Eine wirklich selbstironische und wunderbar niveaulose Szene, welche mich dem Film gegenüber schon deutlich milder stimmte. So etwas ist unbedingt nachahmenswert, habe ich aber bislang nur bei einer DVD von Kalkofe gesehen.

Der Name Rob Zombie hatte mich jedenfalls schon mal aufs Glatteis geführt, denn ich glaubte, einen Film mit 1000 chargierenden Zombies vor mir zu haben. Daher war ich fast schon etwas enttäuscht, als sich kein lebender Toter sehen ließ. Dies war aber auch schon die einzige Enttäuschung des Filmes, denn insgesamt fühlte ich mich schon gut unterhalten. Dabei erreicht das Blutbadniveau keineswegs Werte, welche nicht auch von Mainstream-Werken erreicht werden. Der Hardcore-Splatterfan wird sich dementsprechend hier wohl im falschen Film fühlen.

Was mich durchaus beeindruckt hat, war die Experimentierfreudigkeit der Kameraführung und die zahlreichen eingeschnittenen Filmschnipsel, welche deutlich an Natural Born Killers erinnerten. Es gibt den Einsatz von Falschfarben, Wochenschauausschnitten und sonstigen undefinierbaren verfremdeten Bildern, welche oftmals nur für den Augenblick eines Blinzelns erkennbar sind. Dann wiederum lässt sich die Kamera Zeit und bleibt fast schon unerträglich lange an der Szenerie einer überstandenen Schießerei hängen.

Rob Zombie hat das Buch geschrieben, Regie geführt und sogar die keineswegs schlechte Musik zu diesem Film gemacht. Einen Oskar wird er mit diesem Werk wohl nicht unbedingt bekommen, aber zumindest hat er auf sich aufmerksam gemacht. Diesen Namen wird man sich in Zukunft unbedingt merken müssen. Aber dies wird der echte Horrorfan wohl schon länger wissen...

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 


comments (0)

Main Menu