Documentary

Titanen der Urzeit Xvid TFT avi

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Titanen der Urzeit Xvid TFT avi

Free and Direct Download with Usenet 300GB+ free


Torrent info

Name:Titanen der Urzeit Xvid TFT avi

Total Size: 1.97 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Online @ Movie4u

Last Updated: 2010-09-18 21:48:27 (Update Now)

Torrent added: 2009-09-01 22:26:14




Torrent Files List


Titanen.der.Urzeit.Xvid-TFT.avi (Size: 1.97 GB) (Files: 1)

 Titanen.der.Urzeit.Xvid-TFT.avi

1.97 GB
 

Announce URL: http://tbtracker.lir.dk/announce.php

Torrent description

Titanen.der.Urzeit.Xvid-TFT


Datei..............: AVI
Source ............: dTV
Codec..............: XviD
Videobitrate.......: 3.071 MBit/s,VBR,640x352/24Bit
Framerate..........: 25fps
Audioformat........: Mp3/224kbps
Samplingrate.......: 48000 Hz
Spieldauer.........: 1:28:54 Std.
Dateigroesse.......: 1.96 GB

Titanen der Urzeit: riesige Krokodile und Tiger mit schaurig langen Zähnen, die vor Millionen von Jahren unseren Planeten bevölkerten. Selbst Spinnen wurden in der Urzeit riesengroß. Durch moderne Computer-Aminationen werden diese Riesen von dem amerikanischen Zoologen Jeff Corwin wieder zum Leben erweckt. Kommen Sie mit uns auf eine Expedition der besonderen Art.


Wie ein Halsbandleguan, der bei Gefahr auf zwei Beinen läuft, schritt der Tyrannosaurus Rex auf zwei mächtigen Hinterbeinen und erreichte eine Geschwindigkeit von fast 50 Stundenkilometern. Mit einem Gewicht von bis zu sieben Tonnen war er der gewaltigste Fleisch fressende Dinosaurier. Ein Aasfresser, der mit Hilfe eines ausgeprägten Geruchssinns seine Mahlzeiten witterte. Als die ersten Menschen Nordamerikas auf Beutefang gingen, versetzte sie ein wahres Monster in Angst und Schrecken. Eine Gre von viereinhalb Metern, eine Länge von sechs Metern und dreißig Zentimeter lange, messerscharfe Krallen machten das Riesenfaultier zu einem wehrhaften Gegner. Obwohl es wie seine Nachfahren in erster Linie Vegetarier war, verschmähte es fleischhaltige Kost nicht. Während auf der Erde Masse ein entscheidender Wettbewerbsvorteil war, wurde die Luft von Leichtgewichten beherrscht: Quetzalcoatlus - ein Flugdinosaurier - wog nur 100 Pfund und war ein Meister der Thermik. Mit einer Flügelspannweite von 15 Metern war er das grte fliegende Tier, das je auf diesem Planeten existierte. Selbst heute leben noch Giganten auf unserer Erde wie die Riesenkraken in der Tiefsee. Aufwändige Computeranimationen katapultieren diese Giganten in unser Jahrtausend. Der amerikanische Zoologe Jeff Corwin trifft auf die Titanen der Urzeit und demonstriert ihre erstaunlichen Überlebensstrategien an ihren nächsten Verwandten.

Megarachne, die vermeintlich grte Spinnenart aller Zeiten, lebte vor ca. 300 Millionen Jahren in den Regenwäldern Südamerikas. Sie erreichte eine Beinspannweite von bis zu 70 Zentimetern und eine Körperlänge von über 30 Zentimetern. Neuere Forschungen haben allerdings ergeben, dass die \"Riesenspinne eigentlich zur Gruppe der See- oder Riesenskorpione gehörte. Beeindruckend ist ihre Gre dennoch.

Die Nachfahren der Riesenkrokodile sind in Florida heimisch
Ein Golfplatz im sonnigen Florida: Ein Paradies nicht nur für sonnenhungrige Golfer, auch Alligatoren haben es sich hier gemütlich gemacht. Der Golfplatz bietet ihnen alles, was sie zum Leben brauchen: ruhige Gewässer und reichlich Beute. Die Alligatoren haben schon manch ahnungslosen Golfer zu Tode erschreckt. Allerdings ist ihre Gre nicht mit der ihrer Vorfahren zu vergleichen. Sarcosuchus - ein Riesenkrokodil - erreichte eine Länge von bis zu zwölf Metern. Es starb schon vor Millionen von Jahren aus. Doch auch der Mensch traf noch auf echte Monster, wie etwa auf den gewaltigen Säbelzahntiger. Die Raubkatze war ein Spezialist im Überraschungsangriff. In Australien wartete eine Riesenechse namens Megalania auf die ersten Menschen. Sie fraß alles, was ihrem Maul nicht schnell genug entkommen konnte. Auch Menschen standen auf ihrem Speisezettel. Ihr nächster Verwandter - der Komodowaran - lebt heute noch auf einigen Inseln Indonesiens. Ein ungemütlicher Geselle, dessen Speichel bis zu 50 Bakterienarten enthält; sein Biss führt unweigerlich zum Tod. In beeindruckenden Bildern und Vergleichen mit den Nachkommen dieser Giganten beleuchtet Jeff Corwin ihre Lebensweise und fördert Erstaunliches zu Tage.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 

comments (0)

Main Menu