Movies - Other

Star Trek 8 Der Erste Kontakt German AC3 ISO

  • Download 5x Faster
  • Download torrent
  • Direct Download
  • Rate this torrent +  |  -
Star Trek 8 Der Erste Kontakt German AC3 ISO

Download FREE And Anonymously


Torrent info

Name:Star Trek 8 Der Erste Kontakt German AC3 ISO

Total Size: 3.93 GB

Magnet: Magnet Link

Seeds: 0

Leechers: 0

Stream: Watch Full Movie @ Movie4u

Last Updated: 2010-11-22 10:51:02 (Update Now)

Torrent added: 2009-08-29 01:53:02



VPN For Torrents

Torrent Files List


EN_104488.ISO (Size: 3.93 GB) (Files: 1)

 EN_104488.ISO

3.93 GB
 

Announce URL: http://speed-dream.ath.cx//announce.php

Torrent description

Star Trek: Der Erste Kontakt
Englisch: Star Trek: First Contact

Stardate: 50893.5 (2373)
Premiere: 28.11.1996 (USA)
Bewertung: 81
Premiere: 19.12.1996 (Deutschland)
Autor: Rick Berman, Ronald D. Moore, Brannon Braga, Ross LaManna
Regie: Jonathan Frakes

Inhalt

Image by Paramount Pictures
Deep Space 5 meldet Angriffe der Borg. Doch Picard und seine Crew sollen an der Neutralen Zone zu den Romulaner patroullieren. Schnell sind die Borg bis zur Erde vorgedrungen, wo sie sich einen erbitterten Kampf gegen dutzende von Starfleet-Schiffen, geführt von Worf auf der Defiant, liefern. Die Enterprise trifft gerade noch rechtzeitig ein, um die Crew der Defiant zu retten, bevor das Schiff stark getroffen wird. Mit Picards Wissen können die Borg besiegt werden - scheinbar. Doch ein kleines Borgschiff entkommt in einem temporalen Vortex. Plötzlich ändert sich die Gegenwart: Die Erde ist eine Sklavenwelt der Borg. Die Vergangenheit wurde geändert. Die Enterprise kann in den Vortex fliehen, bevor sie zerstört wird und landet am 04. April 2063, dem Tag vor dem ersten erfolgreichen Warpflug und dem Kontakt mit den Vulkaniern durch Zefram Cochrane. Picard muss die zurückgereisten Borg daran hindern, Cochranes Schiff, die Phoenix, zu zerstören. Derweil wird die Enterprise von innen her in ein Borgschiff verwandelt und die Borg-Queen versucht, Data zu gewinnen.

Logbucheintragungen
50893,5, Captain Picard, Captain's Log:
Der Augenblick, vor dem ich mich fast sechs Jahre gefürchtet habe, ist schließlich gekommen: Die Borg, unser tödlichster Feind, haben mit einer Invasion der Föderation begonnen, und diesmal können sie vielleicht nicht aufgehalten werden.
5. April 2063, Captain Picard, Captain's Log:
Die Reise der Phoenix war ein Erfolg. wieder einmal. Das fremde Raumschiff entdeckte den Warpantrieb und ist unterwegs zu einem Rendez-vous mit der Geschichte.

Schauspieler
Patrick Stewart (Picard), Jonathan Frakes (Riker), Brent Spiner (Data), LeVar Burton (LaForge), Michael Dorn (Worf), Gates McFadden (Dr. Crusher), Marina Sirtis (Troi), Alfre Woodard (Lily Sloane), James Cromwell (Zefram Cochrane), Alice Krige (Borg Queen), Michael Horton (Security Officer), Neal McDonough (Lt. Hawk), Robert Picardo (Holographischer Atzt), Marnie McPhail (Eiger), Dwight Schultz (Lt. Barclay), Patti Yasutake (Schwester Ogawa), Adam Scott (Defiant Conn Officer), Jack Shearer (Admiral Hayes), Eric Steinberg (Porter), Scott Strozier (Sciherheits-Offizier), Regis Philbin (Borg), Ethan Phillips (Holo-Portier), Victor Bevine, David Cowgill, Scott Haven, Anette Helde (Wachen), Majel Barrett (Computerstimme), C. J. Baw (Barkeeper), Julie Morgan (Sängerin im Nachtclub), Ronald A. Rondell (Kumpan), Tamara Lee Krimsky (Frau), Don Fischer, J. R. Horsting, Heinrich James, Andrew Palmer, Jon David Weigand, Dan Woran, Robert L. Zacher (Borgs)
Auszeichnungen
Academy Award ("Oscar&quot-Nominierung 1996 für "Best Makeup" (Michael Westmore, Scott Wheeler, Jake Garber). Blockbuster Award-Nominierung für "Best Science Fiction Actor" (Patrick Stewart) und "Best Supporting Science Fiction Actor" (Jonathan Frakes). Hugo Award-Nominierung 1997 für "Best Dramatic Presentation". Saturn Awards 1997 für "Best Supporting Actor" (Brent Spiner), "Best Supporting Actress" (Alice Krige) und "Best Costume Design" (Deborah Everton)

Fehler
In der Originalfassung befiehlt Picard, dem kugelförmigen Borgschiff zu folgen, in dem er sagt "Pursue course!". In der Synchronisation sagt er dagegen "Halten sie den Kurs!". In dem Falle wären sie dem Kugelschiff aber nicht hinterhergeflogen.
Beim Start der Phoenix hätten die Menschen auf dem Erdboden, jedoch aber wenigstens die Bäume, durch den Antrieb des Raumschiffs Schaden nehmen müssen.
Trotz starker Teleskope scheint kein Erdbewohner in der Vergangenheit die Ankunft des Borgschiffs, der Enterprise oder der Rettungskapseln bemerkt zu haben.
In der Holodeckszene stimmen die Lippenbewegungen der Sängerin und ihr Gesang nicht überein.
In der TOS-Episode "Bread and Circuses" sagte Spock, dass im Dritten Weltkrieg 37 Millionen Menschen starben. Riker gibt hier aber die Zahl der Toten mit 600 Millionen an.
Als Picard in seinem Raum wütend wird, zerschlägt er die Scheibe, hinter der die Raumschiffe hängen. Die Enterprise-D bleibt hängen, in der nächsten Szene nimmt Lilly sie jedoch vom Boden in die Hand.
In der deutschen Fassung wird davon gesprochen, dass die Borg die Decks 11 bis 28 besetzt haben. Die Enterprise-E hat aber nur 24 Decks.
Als die Crew das erste Mal hinunterbeamt, sind Picard, Riker und Data dabei - also Captain, 1. und 2. Offizier. Normalerweise würde Riker schon protestieren, wenn Picard überhaupt das Schiff verlassen wollen würde. Eine denkbare Erklärung wäre, dass nach der Zerstörung des Borgschiffes keine weitere Bedrohung erwartet wird.

Hintergrundinformationen
Im Vorspann der deutschen Kino-Fassung hieß der Film noch "First Contact". Für die Videofassung wurde der Vorspann geändert. Hier heißt er "Der erste Kontakt". Der Film hatte mindestens 4 Arbeitstitel: "Star Trek: Generations II", "Star Trek: Resurrection" ("Auferstehung&quot. Wurde dann aber auf "Star Trek: Destinies" ("Schicksale&quot geändert, weil der Titel des 4. Alien-Films ebenfalls "Resurrection" heißt. Ein weiterer Arbeitstitel war "Star Trek: Borg". Jonathan Frakes und LeVar Burton haben neue Synchronstimmen. Die alten Stimmen waren zwar verfügbar, wollten jedoch zu viel Gage. Einige Szenen sind nach Angaben von Jonathan Frakes inspiriert durch "Alien", "Unheimliche Begegnung der dritten Art", "Der Blade Runner" und "Der weiße Hai". Der Film hatte ein Budget von 45 Millionen Dollar und ist der erfolgreichste aller Star-Trek-Filme bisher. Für Jonathan Frakes war dieser Film sein Kino-Regiedebüt. Vorher führte er schon Regie bei diversen Star Trek-Episoden im Fernsehen. Ethan Phlipps (Neelix, hier als Holodeck-Portier) wird nicht im Abspann aufgeführt. Die blinkenden Lichter der Borg leuchten nicht zufällig, sondern stellen im Morsecode Namen von Crewmitgliedern und Schauspielern dar. Für die Rolle von Cochrane war neben James Cromwell auch Tom Hanks im Gespräch. James Cromwell trat schon in Star Trek auf, zum Beispiel in TNG The Hunted als Premierminister Nayrok, in TNG Birthright als Shrek und in DS9 Starship Down. In den letzteren Episoden ist er wegen des Make-Ups jedoch kaum zu erkennen. Geordi LaForge trägt keinen VISOR mehr, sondern implantierte Augen. LeVar Burton machte dies bei der Vertragsunterzeichnung zur Bedingung. Die Deflektorschüssel ist mit AE35 beschriftet, der Name eines Bestandteil von einer Satellitenschüssel im Film "2001: A Space Odyssey". Bei einem Dialog zwischen Picard und Lily wird der Literaturklassiker "Moby Dick" rezitiert. Der Vorspann von First Contact musste in letzter Minute nochmal überarbeitet werden. Grund: Gene Roddenberrys Name war falsch geschrieben! 200 Kopien waren schon mit dem Fehler ausgeliefert worden, bis es einer merkte!! Für diesen Film hatte William Shatner selbst einen Drehbuchentwurf eingereicht, in dem Kirk aufersteht und zusammen mit den Borg gegen Picard kämpft. Dieser Entwurf wurde jedoch abgelehnt, sodass Shatner daraus seinen Roman "The Return" machte. Als Picard das Holodeckprogramm aufruft, kann man als Programmname The Big Goodbye erkennen - so hieß auch die TNG-Episode, in der Picard zum ersten Mal in die Figur des Dixon Hill schlüpfte. Picard ruft außerdem das zwölfte Kapitel auf: "The Big Goodbye" ist die zwölfte Episode der Serie. Zum Schluss sagt die Borg-Queen zu Picard sinngem, dass er "das Ende eurer Zukunft" beobachten könne. Im Original schloss sie diesen Satz mit den Worten "Future's End", ein Injoke auf die gleichnamigen VOY-Doppelfolge, die wenige Wochen vor dem Kinostart im US-Fernsehen lief.

related torrents

Torrent name

health leech seeds Size
 


comments (0)

Main Menu

 

script data-cfasync="false" src="//d2ghscazvn398x.cloudfront.net/?cshgd=690275">